Dortmund überrascht. Dich.
Spielbank Hohensyburg

Denkmalbehörde

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Nils Foltynowicz, Dortmund

(33) Baukunstarchiv NRW und (34) Spielbank Hohensyburg

Teil der Ausstellung

Ausstellung: Impulse - Bauten der Industriekultur im Baukunstarchiv.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Detlef Podehl

Ostwall 7, 44135 Dortmund/ Hohensyburgstraße 200, 44265 Dortmund
Haltestelle: Reinoldikirche, Fußweg ca. 5 min / Syburg, Fußweg ca. 6 min

Sowohl der Bau als auch die Institution stehen für kulturelle Nachhaltigkeit: 1875 Oberbergamt, 1911 städtisches Kunst- und Gewerbemuseum, 1956 Museum am Ostwall, beherbergt das mehrfach umgebaute Haus am Ostwall 7 seit 2018 das Baukunstarchiv NRW. Es stellt sich der Aufgabe, planungs- und baubezogene Dokumente zu erhalten, zu erforschen und vorzustellen und den baukulturellen Austausch zu fördern.

Veranstalter*innen:

Baukunstarchiv NRW gGmbH / Westdeutsche Spielbanken GmbH

Programm am 12.09.2021

Besichtigung vor Ort, barrierefrei zugänglich, digitales Angebot.

Programm vor Ort

11.30 - 17.00 Uhr
Geöffnet bei freiem Eintritt.

AKTUELLER HINWEIS (11. September): Für folgende Führungen sind noch Restplätze frei, diese werden vor Ort vergeben: 13.45 Uhr "Kurzführung zur Ausstellung Harald Deilmann - Lebendige Architektur mit Kurator Stefan Rethfeld", 15 Uhr "Impulse - Baukunst der Industriekultur/Baukunstarchiv am Ostwall 7". Bitte kommen Sie direkt zum Veranstaltungsort und melden sich dort. Eine Garantie zur Teilnahme besteht jedoch nicht.

"Impulse - Baukunst der Industriekultur" (oberer Umlauf)
11.30, 14.30 und 15.30 Uhr
Führungen "Impulse - Baukunst der Industriekultur" mit Dr. Ruth Hanisch, je 30 min, Treffpunkt: oberer Umlauf.

"ThirdPlace Trinkhalle 2.0"
16.30 Uhr
Führung "ThirdPlace Trinkhalle 2.0" mit Kuratorin Marie Enders, je 30 min, Treffpunkt: Gartensaal.

"Baukunstarchiv am Ostwall 7"
12.00 und 15.00 Uhr
Führungen zur knapp 150-jährigen Nutzungsgeschichte des Gebäudes Ostwall 7 mit Markus Lehrmann, Geschäftsführer, und Prof. Dr. Wolfgang Sonne, Wissenschaftlicher Leiter des Baukunstarchivs NRW. Je ca. 30 min, Treffpunkt: Rotunde im unteren Umlauf.

Deilmann in Dortmund
In Dortmund gibt es mehrere von Harald Deilmann entworfene Gebäude, so in der Innenstadt die ehem. WestLB/Dresdner Bank in der Kampstraße (siehe Programmpunkt 38). Als erster eigenständiger Spielbank- Neubau in NRW nimmt das Casino in Hohensyburg eine besondere Rolle ein. Harald Deilmann gestaltete den umfassenden Freizeitkomplex neben der Ruine Hohensyburg hoch über der Ruhr.

Ausstellungen im Baukunstarchiv "Harald Deilmann - Lebendige Architektur" (Reinoldi-Lichthof im Baukunstarchiv)
Zum 100. Geburtstag von Harald Deilmann (1920-2008), Architekt der Nachkriegsmoderne in Deutschland, widmen ihm das Baukunstarchiv NRW, das Museum der Baukultur NRW und die TU Dortmund eine Werkschau. Einen Schwerpunkt bilden seine architektonische Haltung prägenden Jahre von 1955 bis zum Beginn der 1980er- Jahre. Deilmanns Verständnis einer "lebendigen Architektur" mit dem besonderen Blick auf Ort, Topographie, Raum, Funktion, Konstruktion, Material, Licht und Kunst wird erläutert. Ebenso würdigt ein biographischer Teil die Person Harald Deilmann.

13.00 und 13.45 Uhr
Kurzführungen zur Ausstellung Harald Deilmann - Lebendige Architektur mit Kurator Stefan Rethfeld, je ca. 30 min, Treffpunkt: Reinoldi-Lichthof.

09.30 Uhr an der Hohensyburg
Führung durch die Spielbank Hohensyburg mit Kurator Stefan Rethfeld, Dauer: ca. 45 min. Treffpunkt: Hohensyburgstraße 200, 44265 Dortmund, Ortsteil Syburg

Für alle Führungen: Zahl der Teilnehmenden begrenzt, Anmeldung erforderlich bis zum 08.09.2021 unter Tel. 0231 22250150 oder per Email info@baukunstarchiv.nrw.

Digitales Programm

Film zum Baukunstarchiv (entfällt) und Film "Impulse. Baukunst der Industriekultur", 2021, v. Joschua Hohenbrink