Dortmund überrascht. Dich.
Altarbereich

Denkmalbehörde

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Rüdiger Glahs

(36) Ev. Stadtkirche St. Reinoldi

Seitenschiff

Seitenschiff in St. Reinoldi.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Stadt Dortmund / Denkmalbehörde, Günther Wertz

Ostenhellweg 2, 44135 Dortmund, Ortsteil: City
Haltestelle: Reinoldikirche, Fußweg ca. 3 min

Die Ev. Stadtkirche St. Reinoldi ist Wahrzeichen und Mitte Dortmunds. Das Licht, der Raum und die Stille machen die Kirche im pulsierenden Stadtzentrum zu einem ganz besonderen Ort. Hier scheint die Stadtgeschichte vom hanseatisch geprägten Mittelalter bis in die Jetztzeit greifbar zu sein. Aber ist das wirklich so?

Die heute vertraute Erscheinung im Zusammenspiel aus Gotik, Barock, Wiederaufbau und Moderne birgt Geheimnisse, die sich manchmal erst auf den zweiten Blick entdecken lassen.

Begeben Sie sich dazu in einer Führung zum Tag des offenen Denkmals auf Spurensuche. Ergründen Sie, passend zum diesjährigen Thema, wo Mittelalter durch Moderne suggeriert wird oder Materialien nicht das sind, was sie zu sein scheinen.

Veranstalter*innen:

Stadtkirche St. Reinoldi Dortmund

Programm am 12.09.2021

Besichtigung vor Ort, barrierefrei zugänglich (Der Altarraum ist nicht barrierefrei zugänglich).

Programm vor Ort

13.00 - 18.00 Uhr
Die Kirche ist für Besichtigungen geöffnet.

14.00 und 15.00 Uhr
Kunsthistorische Führung "Sein und Schein in St. Reinoldi". Begeben Sie sich mit Uwe Schrader, Kulturvermittler der Ev. Stadtkirche St. Reinoldi, auf eine Spurensuche, die vom Beginn der Gotik über den Barock bis hin zum Wiederaufbau nach dem Zweiten Weltkrieg führt, Startpunkt: unter der Orgel, Zahl der Teilnehmenden begrenzt.

Spenden sind willkommen.

Der Altarraum ist nicht barrierefrei zugänglich.