Dortmund überrascht. Dich.
Eierplatz

Denkmalbehörde

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Stadt Dortmund

(42) Werkssiedlung Oberdorstfeld

Werkssiedlung Oberdorstfeld

Einer von verschiedenen Haustypen in der Werkssiedlung Oberdorstfeld.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Stadt Dortmund / Roland Gorecki

Wittener Straße, 44149 Dortmund, Ortsteil: Dorstfeld
Haltestellen: Dickebankstraße, Fußweg ca. 1 min; Dortmund-Dorstfeld Süd, Fußweg ca. 9 min

Rechts und links der Wittener Straße liegt die Werkssiedlung der ehemaligen Zeche Dorstfeld II/III. Schmale, verwinkelte Straßen, alter Baumbestand, liebevoll gestaltete Vorgärten, kleine Plätze und verschiedene Haustypen prägen das Siedlungsbild und vermitteln den Eindruck einer Gartenstadtsiedlung. Der Essener Architekt Oskar Schwer entwarf die unterschiedlichen Haustypen und kombinierte sie zu verschiedenen Ensembles. Erbaut wurde die Kolonie von 1913 bis 1919. Durch die Anordnung der Gebäude und die geschwungene Straßenführung entstand ein lebendiges Siedlungsbild, das auch den heutigen Bewohnern noch einen modernen, grünen und trotzdem stadtnahen Lebensraum bietet.

In der größten denkmalgeschützten Siedlung in Dortmund setzt sich seit 2014 die IG Zechensiedlung Oberdorstfeld für die denkmalgerechte Sanierung der Einzelhäuser ein und versucht durch unterschiedliche Aktivitäten und Verschönerungsprojekte die Bedeutung und den ästhetischen Eindruck der Kolonie zu unterstreichen.

Veranstalter*innen:

Interessengemeinschaft Zechensiedlung Oberdorstfeld

Programm am 12.09.2021

Rundgang/Führung im Freien, digitales Angebot.

Programm vor Ort

11.00, 13.00 und 15.00 Uhr
Kurzführungen mit dem Schwerpunkt "Baugeschichte/Leben in der Siedlung früher und heute" (je ca. 30-45 min in Kleingruppen) durch Mitglieder der Interessengemeinschaft Zechensiedlung Oberdorstfeld, Treffpunkt: vor der Kunstgalerie, Wittener Straße 224/ Bushaltestelle Dickebankstraße.

Zahl der Teilnehmenden begrenzt, Anmeldung erforderlich bis spätestens 09.09.2021 unter info@siedlung-oberdorstfeld.de

Digitales Programm

"Werkssiedlung Dorstfeld gestern - heute - morgen". Montage aus historischen und aktuellen Fotos mit einer Überblendung durch gezeichnete Zukunftsvisionen.