Dortmund überrascht. Dich.
Mosaik

Denkmalbehörde

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Gudrun Kowalewski

(G) Kunstvolle Verglasungen in Dorstfeld

Anfang des 20. Jahrhunderts wurden Glasbilder Mode in öffentlichen Gebäuden und Bürgerhäusern. So auch in Dorstfeld: Als hier vor allem zwischen 1900 und 1914 einige Gebäude im "Heimatstil" errichtet oder umgebaut wurden, erhielten sie opulente Glasbilder, die das herrschaftliche bzw. großbürgerliche Selbstverständnis der Auftraggeber widerspiegelten.

Einige dieser "mit Sonne gemalten" Bilder haben die letzten 100 Jahre überdauert und zieren bis heute Bauernhäuser, Bürgerhäuser und (ehem.) öffentliche Gebäude in Dorstfeld. Sie bilden die zweite Generation der Glasbilder im Ort, nach den vorher schon bestehenden Sakralbildern in Kirchen und vor der dritten Generation der Glasbilder in Gaststätten.

Anbieter*innen:

Verein für Orts- und Heimatkunde Dorstfeld e.V.

Programm am 12.09.2021

Digitales Programm

Fotomontage aus aktuellen Fotos von Fensterbildern der historischen Gebäude.