Dortmund überrascht. Dich.
Depot, Außenansicht

Denkmalbehörde

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Alex Völkel

Programm

Informationen zum Coronavirus

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) kommt es zu Einschränkungen der Öffnungszeiten und Erreichbarkeiten der Stadtverwaltung und städtischen Einrichtungen.

Weitere Informationen zur aktuellen Lage finden Sie unter:
corona.dortmund.de sowie in unserem Live-Ticker

(19) Kultur Depot, ehem. Straßenbahn-Hauptwerkstatt

Depot Außenansicht

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Stadt Dortmund / Denkmalbehörde, Günther Wertz

Immermannstraße 29, 44147 Dortmund, Ortsteil: Nordstadt
Haltestelle: Immermannstraße/Klinikzentrum Nord, Fußweg ca. 5 min

1908 ließen die städtischen Verkehrsbetriebe an der Immermannstraße eine Wagenhalle und ein Verwaltungsgebäude errichten. Es waren die ersten Bauwerke an dieser Straße überhaupt. Die Anlagen wurden im Laufe der Zeit erweitert und erhielten im Verlauf des Ersten Weltkriegs mit der Straßenbahn-Hauptwerkstatt einen Nachbarn. Die weiten Wagenhallen gibt es nicht mehr. Doch die langgestreckte Straßenfront der Hauptwerkstatt prägt bis heute die Immermannstraße. Hier wurden Straßenbahnen überholt, repariert und lackiert.
Aber auch Fahrzeuge für spezielle Aufgaben wurden hier entwickelt und gebaut. Zeitweise waren in der Werkstatt mehr als 100 Personen tätig. Der Werkstattbetrieb wurde nach rund 80 Jahren eingestellt und das Gebäude zum Kultur“depot“. Unter seinem Dach befinden sich heute ein Kino, ein Theater und ein Restaurant. Viele Künstler*innen haben hier ihr Atelier. Die ehemalige Nutzung als Werkstatt ist noch vielfach und leicht erkennbar. Aber das Haus wird nicht mehr Werkstatt, sondern Depot genannt.

Veranstalter*innen:

Depot e.V., Historischer Verein für Dortmund und die Grafschaft Mark e.V., Klaus Winter, nordstadtblogger.de/category/nordstadt-geschichte

Programm am 13.09.2020

Digital:

Film "Eine Führung durch das historische Straßenbahndepot in Dortmund"
Der Historiker Klaus Winter führt durch die nächste Umgebung des heutigen Kulturorts Depot und das Gebäude der ehemaligen Straßenbahn-Hauptwerkstatt inklusive Luftaufnahmen, die mit Hilfe einer Drohne angefertigt wurden. In den Film wurden viele historische Bauzeichnungen und Fotos integriert. Produktion der Konzeptmedia4Dortmund und von Klaus Winter, www.nordstadtblogger.de. Dauer ca. 8 min.

Vor Ort:

Vor Ort findet in diesem Jahr coronabedingt kein Programm statt.

Programm