Dortmund überrascht. Dich.
Brauerei-Museum

Denkmalbehörde

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Stadt Dortmund / Denkmalbehörde, Günther Wertz

Programm

Informationen zum Coronavirus

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) kommt es zu Einschränkungen der Öffnungszeiten und Erreichbarkeiten der Stadtverwaltung und städtischen Einrichtungen.

Weitere Informationen zur aktuellen Lage finden Sie unter:
corona.dortmund.de sowie in unserem Live-Ticker

(20) Brauerei-Museum

Brauerei-Museum

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Stadt Dortmund / Denkmalbehörde, Günther Wertz

Steigerstraße 16, 44145 Dortmund, Ortsteil: Nordstadt
Haltestellen: Lortzingstraße, Fußweg ca. 6 min; Brunnenstraße, Fußweg ca. 9 min

Das Brauerei-Museum Dortmund wurde 2006 auf dem Gelände der Dortmunder Actien-Brauerei (DAB) neu eröffnet. Im historischen Maschinenhaus der ehemaligen Hansa-Brauerei von 1912 und der angrenzenden Maschinenhalle zeigt es auf zwei Etagen und ca. 1.000 qm Ausstellungsfläche die traditionsreiche Geschichte der Dortmunder Brauwirtschaft vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Schwerpunkt ist dabei die Zeit der Industrialisierung im 19. und 20. Jahrhundert und hier insbesondere die 1950er bis 1970er Jahre, als Dortmund zur Bierhauptstadt Nr. 1 in Europa aufstieg. Präsentiert wird selbstverständlich auch die Technik der Bierbrauerei auf den verschiedenen Produktionsstufen von den Rohstoffen bis zum Transport. Hier an der Steigerstraße in der Dortmunder Nordstadt wird nunmehr seit 135 Jahren in großem Stil Bier gebraut. Museum, Historisches Sudhaus und die moderne Brauerei erinnern an eine der großen industriellen Wurzeln der Stadt.
Das Brauerei-Museum hat das Glück, in und mit seinen historischen Räumen an die Entwicklung der Dortmunder Brauwirtschaft erinnern zu können. Das historische Sudhaus und der Innenhof der Brauerei bieten überdies großes Potential und können immer wieder als Veranstaltungsort neu gedacht werden.

Veranstalter*innen:

Brauerei-Museum Dortmund, brauereimuseum.dortmund.de

Programm am 13.09.2020

Vor Ort:

10.00–17.00 Uhr
Das Museum ist geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Zu jeder vollen Stunde:
Führungen durch das Museum und das historische Sudhaus mit dem Schwerpunkt auf Technik, Bau- Kulturgeschichte, Treffpunkt: im Foyer, max. 10 P., Anmeldung mit Kontaktdaten per Email erwünscht: brauereimuseum-dortmund@radeberger-gruppe.de

Bitte achten Sie stets darauf, den Mindestabstand von 1,50 m einzuhalten und einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Barrierefrei zugänglich.

Programm