Dortmund überrascht. Dich.
Das Wasserschloss Haus Rodenberg

Denkmalbehörde

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Stadt Dortmund / Denkmalbehörde, Günther Wertz

Programm

Informationen zum Coronavirus

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) kommt es zu Einschränkungen der Öffnungszeiten und Erreichbarkeiten der Stadtverwaltung und städtischen Einrichtungen.

Weitere Informationen zur aktuellen Lage finden Sie unter:
corona.dortmund.de sowie in unserem Live-Ticker

(3) Wasserschloss Haus Rodenberg

Verkleidete Frauen vor dem Schloss Haus Rodenberg

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): VHS Dortmund

Rodenbergstraße 376, 44287 Dortmund, Ortsteil: Aplerbeck
Haltestellen: Aplerbeck, Fußweg ca. 3 min; Rodenbergstraße

Haus Rodenberg ist erstmalig 1290 als Rittersitz von Diederich von Rodenberg urkundlich erwähnt worden, als dieser mit der Wasserburg Haus Rodenberg zu Aplerbeck durch den Grafen von der Mark belehnt wurde.
Haus Rodenberg hat viele verschiedene Eigentümer, Pächter und Verwalter erlebt. Nach dem Zweiten Weltkrieg bis 1985 kam es in den Besitz der Familie von Alvensleben. Im August 1985 erwarb die Stadt Dortmund Haus und Hof Rodenberg. 1989 beschloss der Rat der Stadt Dortmund, das Wasserschloss zu restaurieren und der Volkshochschule als Hauptnutzerin zur Verfügung zu stellen. So sollte auf bestmögliche Art und Weise das Haus für Bürger*innen zugänglich sein.
Mit dem Erhalt des historischen Ortes wird an die Vergangenheit erinnert. Vor rund 30 Jahren wurde hier neu gedacht und eine Kombination von Weiterbildungseinrichtung mit Gastronomie, Biergarten und Kulturangeboten konzipiert. Die Gebäude werden seitdem genutzt für Weiterbildungsangebote der VHS Dortmund. Möglich sind dort ebenfalls Märchenbühne, Trauungen und Kunstausstellungen.

Veranstalter*innen:

Volkshochschule Dortmund, vhs.dortmund.de

Programm am 13.09.2020

Digital:

Film "Historische Führung durch und um das Wasserschloss Haus Rodenberg"

Vor Ort:

11.00, 12.00, 13.00 Uhr
Führungen zur Vernissage der
Ausstellung „Malerei und Poesie“ der Malerin und Autorin Bruni Braun.
Die Ausstellung wird vom 13.09 – 29.10.2020 präsentiert.

Ort: Erste Etage

Bitte melden Sie sich für die Führungen online an:
11:00 Uhr: Veranstaltungsnummer 202-71000D
12:00 Uhr: Veranstaltungsnummer 202-71002D
13:00 Uhr: Veranstaltungsnummer 202-71004D

Die Anmeldung zu den Führungen ist kostenlos und erfolgt über die Internetseite der VHS Dortmund:
vhs.dortmund.de / Kreativbereich Malen und Zeichnen.

15:00 Uhr und 17:00 Uhr
Historische Führungen durch das Wasserschloss mit Anette Göke und Jörg Wiedelmann von der VHS-Dortmund.

Bitte melden Sie sich für die Führungen online an:
15:00 Uhr: Veranstaltungsnummer 202-71006D
17:00 Uhr: Veranstaltungsnummer 202-71008D

Die Anmeldung zu den Führungen ist kostenlos und erfolgt über die Internetseite der VHS Dortmund:
vhs.dortmund.de / Kreativbereich Malen und Zeichnen.

Der Treffpunkt für die Führungen ist der Eingang der VHS im Mittelturm des Wasserschlosses Haus Rodenberg.
Barrierefrei zugänglich.

Bitte achten Sie stets darauf, den Mindestabstand von 1,50 m einzuhalten und einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Programm