Dienstleistungszentrum Energieeffizienz und Klimaschutz - dlze

Energieberatung im dlze

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Umweltamt

Förderprogramme

Die Stadt Dortmund hat mit dem Handlungsprogramm Klima-Luft 2030 zahlreiche Maßnahmen und Projekte erarbeitet, mit denen die Klimaschutzziele in Dortmund erreicht werden können. Dazu zählt auch die Schaffung finanzieller Anreize für die unterschiedlichen Dortmunder Akteur*innen, um klimafreundliche Investitionen voranzutreiben.

Aus diesem Grund stellt die Stadt Fördermittel für klimaschutzrelevante Maßnahmen sowie für Vorhaben im Rahmen der Klimafolgenanpassung bereit. Die Zuschüsse können beim Umweltamt der Stadt Dortmund beantragt werden.

Informationen zu den verschiedenen Fördermöglichkeiten finden Sie hier:

Förderung zur Begrünung von Dächern und Fassaden sowie Flächenentsiegelung

Begrüntes Dach des Umweltamtes

Begrüntes Dach des Umweltamtes
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Sophie Arens

Die Stadt Dortmund fördert klimawandelgerechte Investitionen für die Begrünung von Dächern und Fassaden und für die Entsiegelung befestigter Flächen. Ziel ist eine klimatische Entlastung durch die Versickerung und Verdunstung von Regenwasser vor Ort.

Interessierte können ab dem 15.07.2022 Zuschüsse für entsprechende Vorhaben beantragen.
Weitere Informationen sowie die Förderrichtlinie und das Antragsformular finden Sie hier: Begrünungsförderprogramm.

Förderung für die Errichtung von Photovoltaikanlagen auf Vereinsgebäuden

Photovoltaik auf den Westfalenhallen

Photovoltaik auf den Westfalenhallen
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Archiv Westfalenhallen Dortmund GmbH

Die Stadt Dortmund gewährt Zuwendungen für die Errichtung von Photovoltaikanlagen auf Vereinsgebäuden. Vereinen soll damit die Möglichkeit gegeben werden, durch die Vermeidung von strombedingten Treibhausgasemissionen einen Beitrag zur Energiewende in Dortmund zu leisten und somit zum Ziel der Klimaneutralität bis 2035 beizutragen.

Interessierte können ab dem 01.09.2022 Zuschüsse beantragen. Weitere Informationen sowie die Förderrichtlinie und das Antragsformular finden Sie hier: PV-Förderprogramm.

Förderung für die Nutzung von Geothermie

Vier Hände halten ein Haus mit Energieeffizienzsymbol

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Fotolia/Syda Productions

In Dortmund gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten für den Einsatz erneuerbarer Energieträger, welches bisher noch nicht ausreichend genutzt wird. Um das vorhandene Potenzial besser auszuschöpfen, fördert die Stadt die Nutzung von oberflächennaher Erdwärme.

Interessierte Gebäudeeigentümer*innen können ab dem 12.10.2022 einen Antrag beim Umweltamt stellen. Weitere Informationen zu Fördervoraussetzungen und Antragsverfahren finden Sie: Geothermie-Förderprogramm.

Kontakt

Stadt Dortmund - Umweltamt Lea SchütrumpfAnsprechpartnerin

Energieberatung im dlze