Dortmund überrascht. Dich.
Dienstleistungszentrum Energieeffizienz und Klimaschutz - dlze

Energieberatung im dlze

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Umweltamt

Informationen zum Coronavirus

Informationen zu den aktuell geltenden Regelungen finden Sie hier:

Gründachförderung - Mach´s besser, mach´s grün, jetzt mit Förderung!

Grüne Dächer sollen in Dortmund Normalität werden, denn sie sind echte Alleskönner. Grüne Dächer dienen dem Naturschutz, dem Klimaschutz, der Reduzierung des Niederschlagswassers und verbessern die Stadtgestaltung und Luftqualität. Gebäudeeigentümer*innen können nun einen Zuschuss bis zu 50% für ihr eigenes Gründach beantragen und darüber hinaus Abwassergebühren einsparen.

Förderprogramm

Das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW hat ein Sonderprogramm aufgelegt um Kommunen und Bürger*innen. bei Begrünungsmaßnahmen zu unterstützen. Bis Ende Januar 2022 können Anträge für eine Dachbegrünung gestellt werden. Die Anträge können einfach beim Umweltamt eingereicht werden.

Das Antragsformular [docx, 27 kB] einfach herunterladen, ausfüllen und abschicken an

Stadt Dortmund
Umweltamt
Brückstraße 45
44122 Dortmund

Was wird gefördert?

Gefördert werden bis zu 50 % höchstens jedoch 50 Euro pro Quadratmeter der Planungs- und Ausführungskosten für Ihr Gründach. Das Dach muss vorrangig mit heimischen Pflanzen bepflanzt werden. Weitere Informationen finden Sie in den Förderrichtlinien. [pdf, 230 kB]

Neben der Bezuschussung sparen Sie darüber hinaus 50% der Niederschlagsgebühr für die begrünte Fläche ein. Wenn kein Überlauf mehr zur Kanalisation besteht sogar 100%.

Wer kann die Zuschüsse beantragen?

Eigentümer*innen, Eigentümergemeinschaften sowie Erbbauberechtigte (natürliche oder juristische Personen des Privatrechts) können Zuwendungen erhalten.
Das zu begrünende Gebäude muss sich mindestens in einem klimatischen Lastraum befinden. Das trifft für den Großteil der Gebäude in Dortmund zu. Kartografische Informationen zum Stadtklima können Sie hier abrufen.

Wer ist von der Förderung ausgenommen?

Leider gibt es ein paar Ausnahmen, bei denen eine Förderung nicht in Frage kommt.
Eine Förderung ist ausgeschlossen, wenn:

  • die Begrünungsmaßnahme rechtlich vorgeschrieben ist bzw. als Auflage im Rahmen einer Baugenehmigung oder sonstiger baurechtlicher Vorgaben gefördert wurde,
  • andere Fördermittel für die geplante Maßnahme bereits eingesetzt wurden oder in Anspruch genommen werden können (keine Doppelförderung),
  • die Maßnahme an Neubauten (bis zu 5 Jahren nach Bauabnahme) erfolgen soll,
  • die begrünte Dachfläche nicht mindestens eine Größe von 25 Quadratmetern umfasst (Bagatellgrenze),
  • bereits vor Bewilligung durch die Stadt Dortmund mit der Maßnahme begonnen wird.
    Als Beginn ist hier bereits der Abschluss eines Leistungs- und Liefervertrages zu werten.

Was habe ich von einem Gründach?

  • Im Winter spart sie Heizkosten und im Sommer schirmt es Hitze ab.
  • Es schützt das Dach und seine Abdichtung vor starkem Windsog, großen Temperaturschwankungen und UV-Strahlung
  • Es spart mind. 50% der Abwassergebühr und reduziert Überflutungen

Weitere Infos finden Sie im Flyer "Mach’s besser, mach’s grün – Dachbegrünung in Dortmund." [pdf, 182 kB] Er gibt Auskunft über typische Dachbegrünungsarten und Vorteile für Mensch und Stadtklima.

Zusätzlich bietet das dlze – Dienstleistungszentrum Energieeffizienz und Klimaschutz eine Beratung an, sodass alle Interessierten sich persönlich und individuell zu den Möglichkeiten einer Begrünung informieren können.

Machen Sie doch gleich einen Termin! Auch per Videokonferenz möglich.

dlze Dienstleistungszentrum Energieeffizienz und Klimaschutz
Kleppingstr. 37
Berswordt-Halle / Stadthaus
44135 Dortmund
0231 50-25281
0231 50-25422
dlze@stadtdo.de
dlze.dortmund.de

Kontakt

Stadt Dortmund - UmweltamtSophie Arens

Energieberatung im dlze