Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Immobilienangebote der Stadt

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

BauMesse NRW

Stadt präsentiert in den Westfalenhallen Angebote rund ums Wohnen

Nachricht vom 18.03.2019

Vom 22. bis zum 24. März 2019 stehen die Dortmunder Westfalenhallen ganz im Zeichen von Bauen, Wohnen, Modernisieren und Energiesparen. Fünf Fachbereiche der Stadt Dortmund sind vertreten und bieten ein vielfältiges Angebot u.a. mit Informationen zu neuen Baugebieten und kleinen Einfamilienhäusern.

Baumesse NRW

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Sören Spoo

Es ist wieder soweit! Die BauMesse NRW öffnet bereits zum 17. Male ihre Tore. Vom 22. bis 24. März dreht sich in der Messe Dortmund alles rund ums Bauen und Wohnen, Modernisieren und Energie sparen. Bauherren und Modernisierer, Mieter und Wohneigentümer, (Hobby-)Handwerker und Fachbesucher können sich bei rund 250 Ausstellern über das Neueste aus der Branche informieren.

Das breitgefächerte Angebot deckt alle Gewerke im und am Haus ab: vom Keller bis zum Dach und Schornstein, von der Garage bis Haustür und Treppe, von Heizung und Solar bis Küche und Bad, vom Architekten- und Fertighaus bis zu Kaminen und Rauchwarnmeldern, von Gebäudeautomation und Alarmanlagen bis Wand, Fassade, Dämmung und Co., vom Baugrundstück bis zur Finanzierung.

Interessierte können sich für Baugrundstücke vormerken

Auch die Stadt Dortmund ist mit mehreren Ämtern wieder dabei und steht mit dem Amt für Liegenschaften, dem Bauordnungsamt, dem Umweltamt, dem Amt für Wohnen und dem Eigenbetrieb Stadtentwässerung den Besuchern mit Rat und Tat zur Verfügung. Zudem können sich künftige Bauherren für die geplanten Baugebiete ("Am Grimmelsiepen" + " Erdbeerfeld ") auf den Interessentenlisten für Baugrundstücke eintragen lassen.

Das Stadtplanungsamt informiert über Komfort und Wohnqualität in kleinen Einfamilienhäusern. Als Anschauungsobjekt können Messebesucher ein " Tiny House " auf Rädern mit circa 20 qm Wohnfläche besichtigen.

An allen drei Messetagen werden informative und im Rahmen des Messeeintritts kostenlose Fachvorträge von hochqualifizierten Referenten gehalten.

Hightech-Baustoffe: Chancen und Perspektiven

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) veranstaltet am 23. März 2019 von 12:00 Uhr bis 15:30 Uhr das Bürgergespräch "Hightech-Werkstoffe für das Bauen der Zukunft – Chancen, Risiken und Perspektiven" in Kooperation mit der BMBF Begleitmaßnahme "WiTraBau – Wissenstransfer im Bauwesen". Ziel ist es, interessierten Bürgern das Thema HighTech-Baustoffe auf informative und unterhaltsame Weise näherzubringen und Gelegenheit zu bieten, sich mit Experten auszutauschen sowie eigene Fragen und Vorstellungen in die Diskussion einzubringen. Die Teilnahme ist kostenlos und findet in der Halle 4 statt.

Energie sparen - aktueller denn je

Ein großes Messethema ist das Energiesparen. Blockheizkraftwerk für Zuhause oder eine einfache Photovoltaikanlage? Hersteller der verschiedensten Heizsysteme und Wärmepumpen sind vor Ort und bieten für jeden Bedarf die passende Lösung.

Neues und altbewährtes – Impressionen Stand für Stand

Wie wäre es mit einem neuartigen Fußboden der die Raumluft reinigt und für ein gesundes Wohnklima sorgt oder vielleicht ein fugenloses Bad?

Auch das Thema "Smart Home" entwickelt sich rasant. Verschiedene Aussteller zeigen Möglichkeiten des vollvernetzten Hauses und bieten clevere Lösungen für den Alltag.

Egal ob Neubau oder Sanierung, zahlreiche Finanzdienstleister bieten bei historisch niedrigen Zinsen die passende Finanzierung an.

Nasse Keller? Feuchteschäden? Fachkompetente Aussteller zeigen, wie man mit der richtigen Sanierung Werte erhalten kann. Von edlen Wandputzen, 3D -Wandmalereien, über einladende Haustüren bis zu energetisch vorbildhaften Fenstern gibt es nichts, was es nicht gibt. Und wohin mit dem Bauschutt? Auch hier bieten einige Aussteller bequeme und saubere Lösungen an.

Wer den Traum von der eigenen Wellness-Oase Zuhause verwirklichen will, findet auch hier namhafte Anbieter. Luxusbäder, Relaxliegen, Saunen, Swim Spas, Whirlpools uvm.

Geballter Informationsaustausch rund ums Haus und Sicherheit

Institutionen und Verbände gehören ebenfalls zum Aussteller-Ensemble der BauMesse NRW. Die Verbraucherzentrale NRW berät über sinnvolle Energiesparmaßnahmen, das Polizeipräsidium Dortmund informiert mit einem neuen Ausstellungsmobil das "Riegel vor!"-Projekt, mit dem man Eigentum schützen kann. Der Verband Wohneigentum e.V. steht den privaten Haus- und Wohneigentümern (und denen, die es werden wollen) mit Rat und Tat zur Seite. Und, und, und.

Kurzum: ein geballter Informationsaustausch überall, geschäftiges Treiben und Terminvereinbarungen, drei Tage lang.

Zum Thema

Die 17. BauMesse NRW ist von Freitag bis Sonntag (22. bis 24. März 2019) täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Der Messeeintritt kostet acht Euro (ermäßigt sechs Euro). Für Kinder bis 14 Jahre ist der Eintritt frei. Weitere Informationen sowie das Vortragsprogramm und die aktuelle Ausstellerliste finden Sie online.

Immobilienangebote der Stadt