Dortmund überrascht. Dich.
EnergieSparTEK 2012

Immobilienwirtschaft

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Immoilienwirtschaft

UmweltBewussteKita

Der Wettbewerb "EnergieSparTEK" wird seit 2010 im Rahmen der Energieeffizienzkampagne „mission E“ durchgeführt. Er ist Teil des im Jahre 1997 vom Rat der Stadt beschlossenen Projektes „Energieeinsparung an städtischen Gebäuden“. Ziel ist es, die Nutzer aller städtischen Gebäude zu motivieren, ihr Energieverbrauchsverhalten zu ändern, um so einen wirksamen Beitrag zur Energiekostensenkung und zur Senkung des CO2-Ausstoßes zu leisten. Hierdurch wird das verwaltungsweite Bestreben der Stadt Dortmund nachhaltig unterstützt, schon in Kindertageseinrichtungen das altersgerechte Umweltbewusstsein durch verantwortungsvollen Umgang mit Energie und Rohstoffen zu üben. Die Einrichtungen werden hierbei vom Kampagneteam des Energiemanagements der Städtischen Immobilienwirtschaft informativ begleitet.

Mit der Auszeichnung soll das Engagement der Kindertageseinrichtungen hervorgehoben werden, die sich besonders nachhaltig um das Thema Energiesparen bemühen. Der Titel „EnergieSparTEK“ würdigt zwar auch das Einsparergebnis. Der Schwerpunkt liegt allerdings zu 70 Prozent in den Aktivitäten der Erzieher/innen bzw. der Beschäftigten vor Ort, der betreuten Kinder und auch deren Eltern sowie die vorgelegten pädagogische Konzepte der Einrichtungen.

Zum Thema

Das in 2017 erstmals ausgeschriebene Projekt "UmweltBewussteKita" setzt den Wettbewerb "EnergieSparTEK" fort, an dem sich seit 2010 städtische Kindertageseinrichtungen beteiligen konnten. Es ist Teil des Projektes "Energieeinsparung an städtischen Gebäuden", das der Rat der Stadt Dortmund 1997 beschlossen hat. Damit wird ein Baustein auch nach Ende der von 1999 bis 2013 stadtverwaltungsweit durchgeführten Energieeffizienzkampagne "mission E" fortgeführt.

Auszeichnungen

UmweltBewussteKita 2017: 13 Kitas engagieren sich für Energieeinsparung und Klimaschutz

Das in diesem Jahr erstmals ausgeschriebene Projekt "UmweltBewussteKita" setzt den Wettbewerb „EnergieSparTEK“ fort, an dem sich seit 2010 städtische Kindertageseinrichtungen beteiligen konnten. Jugenddezernentin Daniela Schneckenburger hat am 18.12.2017 Vertreterinnen von 13 städtischen Kitas für deren Engagement für Energieeinsparung und Klimaschutz ausgezeichnet.  mehr…

"EnergieSparTEK 2015": Ausgezeichnete Energie-Polizei: TEK Hainallee 77 gewinnt

Zum vierten Mal hat sich die Kindertageseinrichtung Hainallee beim Energiesparwettbewerb für städtische Tageseinrichtungen für Kinder (TEK) beteiligt. Und wie bereits in 2010 belegt sie auch in diesem Jahr den ersten Platz. Sie konnte sich erfolgreich gegen fünf städtische Mitbewerber-Einrichtungen durchsetzen.  mehr…

"EnergieSparTEK 2014": TEK Wittener Str.10 auf dem 1. Platz

Bislang drei Mal beteiligte sich die TEK Wittener Str. im Verbund mit der TEK Kortental am städtischen Energiesparwettbewerb für städtische Kindertageseinrichtungen. Belegte sie bislang die Plätze vier und drei im Wettbewerb, konnte sie sich 2014 erstmals siegreich gegen die anderen Mitbewerber-Einrichtungen durchsetzen.  mehr…

"EnergieSparTEK 2013": TEK Bornstraße 52 gewinnt den 1. Platz

Bislang drei Mal beteiligte sich die TEK Bornstraße am städtischen Energiesparwettbewerb für städtische Kindertageseinrichtungen. Und nach 2011 konnte sie sich auch 2013 wieder siegreich gegen die anderen Mitbewerber-Einrichtungen durchsetzen  mehr…

"EnergieSparTEK 2012": Platz eins für Kita Fine Frau

Die Dorstfelder TEK Fine Frau beteiligte sich erstmals im organisatorischen Verbund mit den benachbarten Partnereinrichtungen TEK Kortental und TEK Wittener Straße am stadtinternen Wettbewerb.  mehr…

KITA Bornstraße 52 gewinnt "EnergieSparTEK 2011"

Drei Einrichtungen beteiligten sich 2011 am Wettbewerb. Weitere TEK konnten z. B. aufgrund baulicher Maßnahmen im Rahmen des Konjunkturpakets II nicht teilnehmen.  mehr…

Kita Hainallee 77 ist "EnergieSparTEK 2010"

Sieben Dortmunder Kindertageseinrichtungen beteiligten sich am Wettbewerb  mehr…

Immobilienwirtschaft