Dortmund überrascht. Dich.
Dachstuhl

Immobilienwirtschaft

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Alle Rechte vorbehalten RainerSturm / PIXELIO

Informationen zum Coronavirus

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) kommt es zu Einschränkungen der Öffnungszeiten und Erreichbarkeiten der Stadtverwaltung und städtischen Einrichtungen.

Weitere Informationen zur aktuellen Lage finden Sie unter:
corona.dortmund.de sowie in unserem Live-Ticker

Umrüstung der Innenbeleuchtung auf hocheffiziente LED-Technik im Gebäude Sozialamt der Stadt Dortmund

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Im Rahmen dieser Initiative ist auch die Umrüstung der Innenbeleuchtung auf hocheffiziente LED-Technik im Gebäude Sozialamt der Stadt Dortmund geplant. Die Maßnahme mit dem Förderkennzeichen 03K12324 wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.

Grafikentwurf der P+ Architekten Ingenieure

Entwurfsskizze: P+ Architekten Ingenieure

Ziel und Inhalt des Vorhabens:
Das Gebäude des Sozialamtes Dortmund besteht aus insgesamt vier Gebäudetrakten unterschiedlicher Baujahre: 1950, 1955 und 1958. Diese sind untereinander verbunden. Es ist geplant, das Gebäude energetisch zu sanieren, um eine langfristige Nutzungsdauer zu ermöglichen. Neben der Ertüchtigung der Fassade, der Erneuerung der Heizungsanlage und weiteren energetischen baulichen Maßnahmen wird die gesamte Innenbeleuchtung dem heutigen Stand der Technik angepasst und mit einer Tageslicht- und Präsenzsteuerung ausgestattet. Insgesamt werden ca. 410 Deckenanbauleuchten mit Leuchtstofflampen durch 230 Pendelleuchten mit LED ersetzt. Ziele sind Strom- und CO2-Einsparungen über die Lebensdauer aller Leuchtensysteme. Demnach ist geplant eine jährliche Stromeinsparung aller Leuchtensysteme in Höhe von 193.477,24 kWh/a zu erzielen. Dies entspricht einer durchschnittlichen Stromeinsparung in Höhe von 77,32 %.

Förderung: KSI: Umrüstung der Innenbeleuchtung auf hocheffiziente LED-Technik im Gebäude Sozialamt der Stadt Dortmund
Förderkennzeichen: 03K12324
Bewilligungszeitraum: 01.11.2019 – 30.04.2020

Gefördert durch eine Initiative des BMU www.klimaschutz.de durch den Projektträger Jülich www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen

Logo BMU

Immobilienwirtschaft