Dortmund überrascht. Dich.

Immobilienwirtschaft

Informationen zum Coronavirus

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) kommt es zu Einschränkungen der Öffnungszeiten und Erreichbarkeiten der Stadtverwaltung und städtischen Einrichtungen.

Weitere Informationen zur aktuellen Lage finden Sie unter:
corona.dortmund.de sowie in unserem Live-Ticker

Immobilienwirtschaft

Die Städtische Immobilienwirtschaft ist als Fachbereich innerhalb der Stadtverwaltung Dortmund zentraler Ansprechpartner für alle Bereiche, die das Bauen und Bewirtschaften städtischer Immobilien betreffen.
Mit 650 engagierten Mitarbeitern stellt sich der Fachbereich einem großen Aufgabenspektrum.

  • mehr als 200 Bauprojekte werden jährlich abgewickelt
  • 2.300 Objekte mit über 2 Millionen Quadratmetern Gebäudefläche werden bewirtschaftet.
  • 29.500 Instandhaltungsmaßnahmen werden pro Jahr durchgeführt
  • Koordination der Reinigung in 700 öffentlichen Gebäuden mit über 1,4 Millionen Quadratmeter Fläche

Die Tätigkeitsfelder der Städtischen Immobilienwirtschaft:

  • Schulen
  • Tageseinrichtungen für Kinder
  • Verwaltungsgebäude
  • Sport- und Turnhallen
  • Hallenbäder
  • Feuer- und Rettungswachen
  • Kultureinrichtungen

Dortmund investiert bei der kommunalen Infrastruktur vorrangig in den Schulbau. So nehmen die Dortmunder Schulen den größten Flächenanteil mit über 1,1 Millionen Quadratmeter ein.
Mehr als 880 Mio. Euro wird die Stadt Dortmund in den nächsten Jahren zusätzlich in den Schulbau investieren.
Sämtliche Neu- und Erweiterungsbauten sollen in System- oder Modulbauweise errichtet werden, um den Bedarf an Schulraum schnellstmöglich zu decken.

Flyer: "Modulbauweise" [pdf, 319 kB]

Stadt Dortmund - Städt. Immobilienwirtschaft

44137 Dortmund
Öffnungszeiten:

Montag bis Mittwoch 8:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 15:30 Uhr
Donnerstag 8:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 17:00 Uhr
Freitag 8:00 - 12:00 Uhr

Immobilienwirtschaft