Dortmund überrascht. Dich.
geflutete Straße

Stadtentwässerung

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Stadt Dortmund

Was macht die Stadt Dortmund?

Durch vielfältige Maßnahmen setzt sich die Stadt Dortmund dafür ein, die Widerstandsfähigkeit der Stadt gegenüber Starkregenereignissen zu stärken.

Hierzu zählen:

  • Schaffung von Rückhalteräumen und Notwasserwegen
  • Berücksichtigung der Starkregengefährdung bei städtischen Bauvorhaben
  • Hinweise bei Bauanträgen und Kanalanschlussgenehmigungen
  • Wassersensible Gestaltung bei Neuerschließungen
  • Umsetzung der Zukunftsvereinbarung Regenwasser: Regenwasserabkopplung im Bestand
  • Mitwirkung bei der Zukunftsinitiative Wasser in der Stadt von morgen: einem regionalen Netzwerk der Emscherkommunen zur wassersensiblen Gestaltung der Städte
  • Praxispartner in verschiedenen Forschungsprojekten wie z.B. iResilience

Stadtentwässerung