Dortmund überrascht. Dich.

Amt für Stadterneuerung

Stadterneuerung Huckarde-Nord

Der im Nordwesten der Stadt Dortmund gelegene Stadtbezirk Huckarde ist mit einer Fläche von knapp 1.500 ha der kleinste Außenstadtbezirk in Dortmund. Gleichzeitig gehört er mit einer Bevölkerungszahl von rund 36.000 Einwohner*innen (Stichtag: 31.12.2017) zu den am dichtesten besiedelten Bezirken im gesamten Stadtgebiet. Landschaftlich ist Huckarde in industriell überformte, jedoch potenziell gut erreichbare attraktive Grünräume wie den Rahmer Wald, Schloss Westhusen, das Huckarder Hölzchen, den Deusenberg und den renaturierten Emscherbereich eingebettet.

Der Stadtteil Huckarde ist ein von der Montanindustrie geprägter Stadtraum und verfügt mit dem "Hansa Revier Huckarde" über ein einzigartiges Ensemble an Orten montanindustrieller Prägung. Dazu zählen beispielsweise die Kokerei und die Zeche Hansa, die Alte Schmiede, das Bahnbetriebswerk Mooskamp und die Kletterhalle Bergwerk.

Stadtumbaugebiet

Die Karte zeigt das Stadtumbaugebiet Huckarde-Nord, welches den UBZ Mailoh, das Sanierungsgebiet Kokerei Hansa und den Deusenberg umfasst.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Stadt Dortmund

Stadtumbaugebiet Huckarde-Nord

mehr

Nachrichten

Derzeit liegen in dieser Rubrik keine aktuellen Meldungen vor.

Nachrichtenportal

Amt für Stadterneuerung