Dortmund überrascht. Dich.
Borsigplatz

Amt für Stadterneuerung

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jürgen Wassmuth

Die Projekte

Zielgruppenspezifische Erweiterung von Aufenthaltsbereichen in der Nordstadt

Zielgruppenspezifische Erweiterung von Aufenthaltsbereichen in der Nordstadt

Zielgruppenspezifische Erweiterung von Aufenthaltsbereichen in der Nordstadt
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Stadt Dortmund

Ausgangslage

Die zielgruppenspezifische Erweiterung von Aufenthaltsbereichen auf Grünflächen, Freiflächen und Spielplätzen in der Nordstadt wird immer wichtiger bei den stark ansteigenden Bewohnerzahlen, insbesondere bei den Kindern und Jugendlichen. Der "Druck" im öffentlichen Raum ist hoch, da die Wohnsituation an vielen Stellen noch unbefriedigend ist. Beengte Wohnverhältnisse in schlechter Qualität sind häufig ausschlaggebend dafür, dass Kinder und Jugendliche, aber auch Erwachsene sich einen großen Teil des Tages ganzjährig im Freien aufhalten.

Projektbeschreibung

Die Nordstadt gilt als jüngster Stadtteil in Dortmund. Demnach liegt der Fokus auf der Aufwertung von Frei- und Spielflächen, die eine wichtige Rolle für die Lern- und Gesundheitsförderung der Kinder und Jugendlichen in der Nordstadt einnehmen. Die Entwicklung richtet sich dabei an die bestehenden Nutzerinteressen. Eine enge Beteiligung ist dabei unabdingbar, um zielgruppenspezifische und bedarfsgerechte Konzepte zu entwickeln. Folgende mit dem Jugendamt identifizierte Aufenthaltsbereiche sind zu betrachten:

  • Bolzplatz Burgholzstraße 150
  • Bolzplatz am Stollenpark
  • Bolzplatz an der Dürener Straße
  • Erweiterung Kinderspielplatz "Stahlwerkplatz"

Projektziele

  • Städtebauliche Aufwertung des öffentlichen Raumes
  • Gesundheitsförderung von Kindern und Jugendlichen
  • Verbesserung des Lernverhaltens
  • Bürgerschaftliches Engagement
  • Förderung der Integration und Teilhabe

Projektträger und -partner

Projektträger: Amt für Stadterneuerung, Stadt Dortmund.

Projektpartner: Jugendamt, Büro für Kinderinteressen, Tages- und Freizeiteinrichtungen für Kinder und Jugendliche

Zielgruppen

Bewohner*innen (Kinder und Jugendliche) und Akteure

Geplanter oder voraussichtlicher finanzieller Rahmen

480.000 €

Geplante oder voraussichtliche Laufzeit

2018 – 2020 Planung und Umbau

Förderung

Das Projekt "Zielgruppenspezifische Erweiterung von Aufenthaltsbereichen" ist Teil des Stadterneuerungsprogramms "Soziale Stadt NRW Dortmund Nordstadt" und Bestandteil der "Fortschreibung Integriertes Handlungskonzept Dortmund Nordstadt ab 2015".

Das Projekt wird gefördert mit Mitteln der EU (EFRE), des Bundes, des Landes NRW und der Stadt Dortmund

Kontakt

Stadt Dortmund - Amt für Stadterneuerung - Quartiersmanagement Nordstadt

Die Projekte

Amt für Stadterneuerung