Dortmund überrascht. Dich.
Borsigplatz

Amt für Stadterneuerung

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jürgen Wassmuth

Aktivitäten

Aktivitäten Schleswiger Viertel

Die Aktivitäten vor Ort werden vom "Arbeitskreis Schleswiger Viertel" koordiniert. Nach Auswertung des Bewohnerworkshops mit Ideensammlung im Oktober 2012 wurden Schlüsselprojekte ins Leben gerufen, die die Situation im Viertel aufgreifen und die anvisierte Entwicklung positiv gestalten sollen.

So sind Projekte entwickelt worden, die sich noch in der Initiativphase befinden, aber schon erste Erfolge vorweisen können.

Kinder an Biertisch mit Heften und Stiften.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): QM Nordstadt

1. "Dienstagsaktion"

Die "Dienstagsaktion" bietet ein deutsches Kommunikationstraining für alle interessierten Bewohner des Viertels an. Regelmäßig trifft sich zu diesem Zweck Quartiersmanager Devrim Ozan und die rumänische Übersetzerin Florina Iakab von der Integrationsagentur des Caritasverbands Dienstagnachmittags auf dem Spielplatz Düppelstraße. Mit dieser Aktion konnten auch Kinder der neuzugewanderten Familien erreicht werden.

Aktuell wird an einer engen Verknüpfung mit dem Projekt "Schritt-Weise" des Diakonischen Werkes gearbeitet. Idealerweise sollten die Eltern dieser Kinder zu Eigenengagement motiviert werden. Dazu kann beispielsweise die Organisation von Nachbarschaftsfesten gehören.

Männer an bepflanztem "Baumstandort"
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Quartiersmanagement Nordstadt

2. Stadtteilpflege

Gemeinsam mit Bewohnern wird regelmäßig der Schleswiger Platz gepflegt. Gartenarbeit in einem Hochbeet, das Sauberhalten des Umfeldes und die Pflege von Baumscheiben gehört im Einzelnen dazu. Diese Aktivität dient der Kontaktaufnahme mit Bewohnern, soll motivieren und Eigenengagement fördern. In diesem Zusammenhang wurden auch Hinterhofbesichtigungen mehrerer Objekte durchgeführt und Missstände dem Ordnungsamt mitgeteilt. Zudem hat Ende 2012 in Zusammenarbeit mit der EDG eine Sperrmüllaktion „Wir räumen auf!“ stattgefunden, welche regelmäßig im Viertel durchgeführt werden soll.

Gesprächsrunde
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): QM Nordstadt

3. Planung Interkultureller Garten

Der Wunsch nach einem Interkulturellen Garten wurde beim Bewohnerworkshop verstärkt hervorgehoben. Die "Bunte Schule e.V." ist federführend in der Planung und nutzt die Netzwerke des Quartiersmanagements zur Bewohneraktivierung. Anfang 2013 befindet sich das Projekt in der aktiven Planungsphase. Mehrere Bewohner des Schleswiger Viertels sind bereits für das Projekt gewonnen worden. Alle zwei Wochen findet hierzu ein Treffen statt.

Aktivitäten

Amt für Stadterneuerung