Häuserfassade an der Rheinischen Straße

Amt für Stadterneuerung

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dagmar Knappe

Entwicklung des Umfelds von SMART RHINO

Gelegen zwischen Innenstadt-West, Dorstfeld, Huckarde und der Nordstadt wird mit SMART RHINO in den kommenden Jahren eines der größten städtebaulichen Entwicklungsprojekte Dortmunds realisiert. Das Zukunftsquartier soll Raum für Wohnen, Freizeit, Gesundheit, Innovation, Bildung und neue Arbeitsplätze schaffen.

Die Projektentwicklung bietet gleichzeitig auch ein hohes Entwicklungspotenzial und eine Chance für die im Süden und Westen angrenzenden Quartiere "Unterdorstfeld" und "Rheinische Straße/ Dorstfelder Brücke", die jahrzehntelang durch die Barrierewirkung des ehemaligen Industrieareals beeinträchtigt waren.

Damit sich die positiven Impulse aus der Entwicklung von SMART RHINO in die angrenzenden Quartiere fortsetzen und eine stadträumliche Verknüpfung zwischen dem Bestand und dem neuem Quartier hergestellt werden kann, erarbeitet das Amt für Stadterneuerung derzeit ein Integriertes Handlungskonzept als Grundlage für eine abgestimmte räumliche Entwicklung erarbeitet.

In enger Zusammenarbeit und Abstimmung mit den Bewohner*Innen, Eigentümer*Innen und Akteuren vor Ort sollen Perspektiven für das Gebiet entwickelt werden. Auf Grundlage des Integrierten Stadterneuerungskonzepts erfolgt perspektivisch die Festlegung des künftigen Stadterneuerungsgebiets. Damit wird die Grundlage zur Finanzierung von konkreten Einzelmaßnahmen durch Städtebaufördermittel geschaffen.

Amt für Stadterneuerung