Dortmund überrascht. Dich.
Borsigplatz

Stadterneuerung Nordstadt

Bild: Jürgen Wassmuth

Nordstadtdinner – die kulinarische Entdeckungstour

Das Quartiersmanagement Nordstadt lädt zwei Mal jährlich zu einer kostenlosen, kulinarischen Entdeckungstour durch den Stadtteil ein.

Buffet beim Nordstadtdinner

Beim Nordstadtdinner gibt es 3 Gänge.
Bild: Quartiersmanagement Nordstadt

Das Nordstadtdinner funktioniert nach dem Prinzip eines Running-Dinners innerhalb der Grenzen der Nordstadt. Je ein Team – bestehend aus zwei Personen – kocht einen von drei Gängen bei einem der beiden zu Hause. Zu diesem Kochduo gesellen sich jeweils zwei weitere Teams, also vier Personen. Anschließend sind die Teams, die die Vorspeise ausgerichtet hatten, bei anderen Teams zu Haupt- und Nachspeise eingeladen. Alle anderen Teams sind ebenfalls von Wohnung zu Wohnung unterwegs. Jeweils die zwei Personen, die ein Team bilden, bleiben den ganzen Abend zusammen, wechseln aber die Standorte. Sie haben am Ende drei Gänge an drei verschiedenen Orten eingenommen und dabei zwölf neue Begegnungen erlebt. Beim Ausklang in gemütlicher Runde besteht die Gelegenheit auch die restlichen Teams kennenzulernen. Der Treffpunkt hierfür sowie alle anderen wichtigen Informationen zum Ablauf des Abends werden mit einer Anmeldebestätigung bekannt gegeben.

Vornehmlich richtet sich das Dinner an Menschen des Stadtteils, die auf diesem Wege Kontakte zu weiteren Bewohnerinnen und Bewohnern suchen. Besonders interessant ist es für neu Zugezogene, die so nicht nur Menschen, sondern auch die verschiedenen Seiten des Stadtteils kennen lernen möchten.

Esser heben in fröhlicher Runde gemeinsam ihre Gläser

Nordstadtdinner im Freien - ein Kochduo lud an den Kanal ein
Bild: QM Nordstadt

Die Kochkünste stehen beim Nordstadtdinner eher im Hintergrund. Teilnehmen sollten sich idealerweise Teams bestehend aus zwei Personen. Voraussetzung ist, dass in einer Wohnung, alternativ in einem Büro oder Atelier in der Nordstadt gekocht und gespeist werden kann.

Ursprünglich wurde das Konzept des Nordstadtdinners im Jahre 2005 im Rahmen des "Aktionsfonds für bewohnerschaftliche Projekte" entwickelt und gefördert. Seither ist das Projekt fester Bestandteil des Angebots des Quartiersmanagements Nordstadt.