Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Stadtplanungs- und Bauordnungsamt

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Bürgerbeteiligung

Forum Stadtbaukultur beschäftigt sich mit dem Prinzip "Cradle to Cradle" im Bauwesen – erneut als Online-Format

Nachricht vom 19.02.2021

Bereits am Montag, 22. Februar, findet zum zweiten Mal in diesem Jahr das Forum StadtBauKultur statt – erneut als Online-Format. Bürger*innen sind herzlich dazu eingeladen, daran teilzunehmen.

Das Thema ist "Cradle to Cradle" (von der Wiege bis zur Wiege). Damit wird ein Kreislauf beschrieben, der Materialien lange in Benutzung hält.

Bauen belastet die Umwelt, denn es produziert CO2 und jede Menge Abfall; viel zu wenig davon wird recycelt. Die Hälfte des Abfallaufkommens in Deutschland machen derzeit Bau- und Abbruchabfälle aus. Ein erheblicher Teil davon fällt in giftiger Form an. Und nicht nur das: Das Bauen verschlingt Unmengen an Ressourcen. Gleichzeitig werden Rohstoffe wie Sand oder Kies bedrohlich knapp – Zement, entscheidender Bestandteil von Beton, braucht in der Herstellung so viel Energie, dass weltweit etwa acht Prozent der Treibhausgasemissionen dadurch verursacht werden. Daher ist ein Umdenken im Bauwesen dringend erforderlich: Die Kreislaufwirtschaft muss mehr ins Bewusstsein treten.

Folgende Beiträge sind geplant:

  • Begrüßung durch Birgit Niedergethmann, Stadtplanungs- und Bauordnungsamt
  • Thematische Einführung durch Stephan Becker, Architekt, BDB-Dortmund
  • "Cradle to Cradle" – Für einen großen positiven Fußabdruck. Tim Janßen, Geschäftsführender Vorstand C2C NGO, Berlin
  • The Cradle – Mehrwert für Mensch, Umwelt und Quartier. Gebäude im Media Hafen Düsseldorf. Antonino Vultaggio, Architekt, Gesellschafter der HPP Architekten GmbH Düsseldorf
  • Plenumsdiskussion mit Fragen des Publikums über einen Live-Chat

Die Veranstaltung läuft am Montag, 22. Februar 2021, um 19:00 Uhr und dauert bis etwa 21:00 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Teilnehmen per Computer, Tablet oder Smartphone kann man über diese Online-Adresse. Auch eine Einwahl über eine Rufnummer ist möglich: +49 721 6059 6510. Der Zugangscode dafür lautet: 994-460-637.

Dieser Beitrag befasst sich mit Verwaltungsangelegenheiten der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.

Stadtplanungs- und Bauordnungsamt