Dortmund überrascht. Dich.
Bebauungsplan des Baugebiet Lü 179 Volksgartenstraße

Stadtplanungs- und Bauordnungsamt

Bild: Stadt Dortmund / Katasteramt

Wer darf auf welchen Stellplätzen parken?

Die öffentlichen Stellplätze in einer Bewohnerparkzone werden einer der vier Stellplatzarten zugeordnet, die im Folgenden näher erläutert werden. Die jeweiligen Parkregelungen werden durch Beschilderung kenntlich gemacht.

Bewohnerstellplätze

vl. unbewirtschafteter Stellplatz, Bewohner mit Parkausweis Nr.IIIIIIIIII und eingeschränktes Halteverbot

vl. unbewirtschafteter Stellplatz, Bewohner mit Parkausweis Nr.IIIIIIIIII und eingeschränktes Halteverbot



Die Bewohnerstellplätze sind ganztägig ausschließlich den Bewohnern mit Bewohnerpark-ausweis des jeweiligen Quartiers vorbehalten.







Stellplätzen an Parkscheinautomaten

Parken mit Parkschein

Parken mit Parkschein

Auf den Stellplätzen an Parkscheinautomaten können Gebietsfremde und Besucher inner-halb des Bewirtschaftungszeitraums kostenpflichtig parken, außerhalb des Bewirtschaftungszeit-raums ist das Parken kostenfrei. Bewohner mit Bewohnerpark¬ausweis des jeweiligen Quartiers dürfen hier ganztägig, ohne zeitliche Einschränkung und kostenfrei parken.

Stellplätzen mit Parkscheibe

unbewirtschafteter Stellplatz mit einer Parkzeit von 2 Stunden

unbewirtschafteter Stellplatz mit einer Parkzeit von 2 Stunden

An Stellplätzen, die mit Parkscheibe bewirtschaftet sind, parken Gebietsfremde und Be-sucher innerhalb des Bewirtschaftungszeitraums kostenfrei, außerhalb des Bewirtschaftungszeit-raums unbegrenzt. Bewohner mit Bewohnerpark¬ausweis des jeweiligen Quartiers dürfen hier ganztägig und ohne zeitliche Einschränkung parken.

Unbewirtschaftete Stellplätze

unbewirtschaftete Stellplätze

unbewirtschafteten Stellplätze

Die unbewirtschafteten Stellplätze können Bewohner, Gebietsfremde und Besucher ohne zeitliche Einschränkung nutzen.

Stadtplanungs- und Bauordnungsamt