Dortmund überrascht. Dich.

Stadtumbau Dorstfeld

Stadtumbau Dorstfeld

Der Stadtteil Dorstfeld im Westen der Stadt Dortmund zeichnet sich als Wohnstandort mit einer guten Infrastrukturversorgung aus. Das Erscheinungsbild ist durch eine umfangreiche historische Bausubstanz geprägt, die größtenteils aus der Zeit der Industrialisierung und des Bergbaus stammt. Die öffentliche Wahrnehmung des lebenswerten Stadtteils wird häufig auf die Problemlage der „rechten Szene“ reduziert. Mit großem Engagement sowie konsequentem Handeln wirken Bürgerschaft und Stadt Dortmund auf ein positives Image hin und wirken den antidemokratischen Bestrebungen entgegen.

Die Unterstützung des hohen bürgerschaftlichen Engagements in Dorstfeld hat für die Stadt Dortmund oberste Priorität. Im 2016 erstellten Integrierten Handlungskonzept wurden zahlreiche Maßnahmen zusammengestellt, die den Stadtteil und seine demokratischen Grundlagen stärken, die Lebensqualität erhalten und die Infrastruktur weiterentwickeln und ausbauen.

Zur Realisierung der Teilmaßnahmen Begegnungszentrum Zeche Dorstfeld und Hof- und Fassadenprogramm für die Werkssiedlung Oberdorstfeld wird eine Mitfinanzierung durch Städtebaufördermittel des Landes und des Bundes eingeworben. Dazu hat der Rat der Stadt Dortmund das Stadtumbaugebiet Dorstfeld festgelegt.

Karte Stadtumbaugebiet Dorstfeld

Stadtumbaugebiet Dorstfeld
Bild: Alle Rechte vorbehalten Vermessungs- und Katasteramt

Förderung durch