Dortmund überrascht. Dich.
zum Seiteninhalt zum Themenmenü zum Hauptmenü zu den allgemeinen Funktionen und Angeboten

Unionviertel.attraktiv – Gestalte dein Quartier! - Aktuelle Projekte - Projekte - Stadtumbau Rheinische Straße - Planen, Bauen, Wohnen - Leben in Dortmund - Stadtportal dortmund.de

www.dortmund.de Wortmarke Stadtumbau Rheinische Straße

Stadtumbau Rheinische Straße

Gestaltete Mauer
Bild: Hanne Brand

Unionviertel.attraktiv – Gestalte dein Quartier!

Logo Unionviertel attraktiv

Das Projekt hat das Ziel, das Unionviertel auf Grundlage von Anregungen der Anwohner/innen aufzuwerten. Als regelmäßige Nutzer des öffentlichen Raums sind sie die Ideengeber für punktuelle bauliche Umgestaltungen im Straßenraum, auf Plätzen oder Grünstreifen in Höhe von insgesamt 197.000 Euro.

"Gestalte dein Quartier!" wird in drei aufeinanderfolgenden Phasen in den Jahren 2015 bis 2017 umgesetzt:

  • Ideensammlung
  • Qualifizierung und
  • bauliche Umsetzung.

Drei Bäume Park

Lupe: Klicken zum Vergrößern Bild: Quartiersmanagement Rheinische Straße

Im Rahmen einer breit angelegten Beteiligungskampagne formulieren Anwohner/innen ihre Ideen zur Aufwertung des öffentlichen Raums. Im Dialog mit dem Quartiersmanagement werden die Vorschläge konkretisiert, diskutiert und weiter ausgearbeitet. Anschließend werden sie von der Stadt Dortmund auf Machbarkeit geprüft. Nachdem eine Stadtteiljury die Vorschläge der Anwohner/innen priorisiert hat, entscheidet die Bezirksvertretung Innenstadt-West, welche Projekte in den Jahren 2016 und 2017 umgesetzt werden.

Bewohner haben sich entschieden: Fünf Projekte sollen das Unionviertel aufwerten

Im Rahmen des Projektes „Unionviertel.attraktiv – Gestalte dein Quartier“ hat das Quartiersmanagement Rheinische Straße im Frühjahr und Sommer 250 Bewohnervorschläge für bauliche Maßnahmen gesammelt, die den öffentlichen Raum aufwerten sollen. Von der Vielzahl der eingegangenen Ideen war die Quartiersmanagerin Helga Beckmann beeindruckt: "Es ist toll zu erleben, wie groß die Bereitschaft ist, sich für das Unionviertel einzusetzen."

In den anschließenden Wochen hatten das Quartiersmanagement und die Stadtverwaltung viel zu tun: die Ideen wurden gebündelt, ausgewertet und auf Machbarkeit geprüft. Übrig geblieben sind 17 Projekte mit einem Investitionsvolumen von ca. 550.000 Euro. Über den Stadtumbau Rheinische Straße stehen aber nur 200.000 Euro zur Verfügung. So hatte am 29.10.2015 eine 13-köpfige Bewohnerjury die schwere Aufgabe, sich entscheiden zu müssen, was in den kommenden zwei Jahren umgesetzt werden soll. Nach intensiven Diskussionen, nach Abwägung aller Für und Wider, war sich die Jury am Ende einig:

  • 1. Herstellung einer frei zugänglichen Boulderwand auf der Dorstelmannstraße
  • 2. Einrichtung zweier Zebrastreifen zur Querung der Langen Straße im Bereich des S-Bahn-Haltepunkts Dortmund-West
  • 3. Aufstellen drei neuer Tischtennisplatten im Westpark
  • 4. Bau einer Querungshilfe vor der Kita Sternstraße
  • 5. Aufstellen neuer Bänke und neuer Spielpunkte auf dem Sternplatz

Die Jury hat sich entschieden, nun muss abgewartet werden, was die Politik zu den Vorschlägen sagt. Denn ohne Zustimmung der Bezirksvertretung Innenstadt-West kann nicht gebaut werden. Bezirksbürgermeister Friedrich Fuß und sein Stellvertreter Ralf Stoltze, die an der Jurysitzung teilgenommen hatten, sind guter Dinge, dass sich die Bezirksvertretung der Entscheidung der Bewohnerjury anschließt. Eine Überraschung in Höhe von 57 000 Euro hatten sie auch noch im Gepäck. Davon sollen zusätzlich Lampen im Westpark finanziert werden. Zudem haben sie in Aussicht gestellt, dass aus dem laufenden Budget der Bezirksvertretung Innenstadt-West Bänke im Westpark und Fahrradabstellanlagen finanziert werden können. So sind es am Ende nicht fünf, sondern acht Bewohnervorschläge, die in den kommenden Jahren realisiert werden.

  • Symbol: vorlesen
  • Symbol: Bookmarks
    Symbol Schließen
    • Was ist das?
    • Bitte beachten Sie, dass Sie zum jeweiligen Anbieter weitergeleitet werden und dort dessen Datenschutzbestimmungen gelten.

Kontakt

Stadt Dortmund - Amt für Wohnen und Stadterneuerung
44137 Dortmund
Telefon: 0231 50-23766
Fax: 0231 50-23987
E-Mail: rheinischestrasse@dortmund.de
Internet: rheinischestrasse.dortmund.de
Symbol: Kontakt

Kontakt

Planungsgruppe Stadtbüro
44147 Dortmund
Telefon: 0231 9732073
E-Mail: qm-rheinischestrasse@stadtbuero.com
Helga Beckmann, Ansprechpartnerin
Symbol: Kontakt

Allgemeine Funktionen und Angebote

Das Hauptmenü