Dortmund überrascht. Dich.
Rheinische Straße

Stadtumbau Rheinische Straße

Energetische Modernisierung im Quartier

Beratung zur Aufwertung von privaten und gewerblichen Immobilien

Logo Rheinische Straße - Beratung und Energie

Heizen ist teuer

Die meiste Energie in privaten Haushalten wird sprichwörtlich verheizt. Ca. ¾ des Energiebedarfes in einer Wohnung wird benötigt, um ein behagliches Wohnklima zu schaffen. Und die Verbrennung von Kohle, Öl oder Gas in der Heizanlage erzeugt nicht nur in erheblichem Maße CO2, sie kostet auch eine Menge Geld. Diese sog. 2. Miete kann das Portemonnaie empfindlich belasten. So ist es nicht ungewöhnlich, dass sich in Gebäuden, die einen unzureichenden energetischen Standard aufweisen, die Kosten für die Heizwärme schon in Höhe von einem Drittel der Kaltmiete bewegen. Und dieses Verhältnis kann sich noch verschlechtern, vor allem bei steigenden Energiepreisen.

Heizen kann günstiger werden

Erst die energetische Sanierung eines Gebäudes schafft für Eigentümer die Voraussetzung, Kosten dauerhaft zu senken. Das Einpacken der Gebäude in eine dämmende Hülle, isolierende Fenster oder eine effiziente Heizungsanlage sind nur eine Auswahl von Möglichkeiten.
Durch solche Maßnahmen entstehen nicht nur Vorteile für den Mieter und Nutzer der Wohnung, dessen Mietnebenkosten sinken. Auch der Gebäudeeigentümer profitiert. Die Investitionen in die Zukunftsfähigkeit des Gebäudes und die Steigerung des Wohnkomforts können sich durchaus positiv auszahlen, z. B. durch eine dauerhafte Vermietung zu verbesserten Konditionen.

Energieberaterinnen Frau Schmidt-Goslowski und Frau Diederichs

Energieberaterinnen Frau Diederichs und Frau Schmidt-Goslowski

Energieberaterinnen unterstützen Eigentümer/innen

Doch was tun? Wie und wo anfangen? Wie viel kostet das? Bei diesen Fragen möchte Sie die Stadt Dortmund unterstützen. Das Beratungsbüro f.s.p.planwerk wurde beauftragt, den Gebäudeeigentümern im Stadtumbaugebiet Rheinische Straße bis Ende 2013 zur Seite zu stehen. Seit dem 15. Juni 2010 waren die unabhängigen BAFA-Energieberaterinnen Güde Schmidt-Goslowski und Elke Diederichs Ansprechpartnerinnen für Eigentümer/innen rund um das Thema energetische Gebäudesanierung.

In persönlichen Gesprächen mit den Eigentümern und durch Begehungen am Gebäude ermittelten sie nachhaltige Energie-Einsparpotentiale und gaben kostenlos Hilfestellung zur möglichen Umsetzung, Finanzierung und Wirtschaftlichkeit von Sanierungsmaßnahmen.

Seit Herbst 2013 werden die Sanierungsberaterinnen durch das Dienstleistungszentrum Energieeffizienz und Klimaschutz (DLZE) abgelöst.

Gute Nachricht

Unsere Energieberaterinnen sind 1/2 Jahr länger für Sie im Unionviertel aktiv. Sie haben noch bis Ende 2013 die Chance kostenfrei beraten zu werden. Kurz im Quartiersbüro melden und die Energieberatinnen sind auf dem Weg zu Ihnen.

Ansprechpartner

Stadt Dortmund - UmweltamtDr. Monika Hirsch Ansprechpartnerin

Stadtumbau Rheinische Straße