Abtragen von Asphalt

Tiefbauamt

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Stefanie Kleemann

Verkehr

Aufbau neuer Ampeln führt zu Sperrungen rund um Brackeler Hellweg

Nachricht vom 27.01.2022

Im Kreuzungsbereich Brackeler Hellweg, Oberdorfstraße und Nießstraße muss die irreparabel ausgefallene Ampelanlage ausgetauscht werden. Da es in diesem Bereich sehr eng ist, muss mit Sperrungen gerechnet werden. Die Arbeiten beginnen am Samstag, 29. Januar 2022 und dauern voraussichtlich bis zum 10. Februar.

Ende Januar beginnen die Arbeiten mit den vorbereitenden Absperrungen. Der eigentliche Umbau der Ampelanlage im Kreuzungsbereich startet am 1. Februar. Erst wenn alle Arbeiten abgeschlossen sind, können die Sperrungen wieder aufgehoben werden.

Ohne Sperrungen geht es an dieser Stelle leider nicht, stellt die Stadt klar. Der Verkehrsraum sei in diesem Bereich sehr eng und ein sicheres Arbeiten sei für die Firmen nicht ohne Sperrungen möglich. Auch die Verkehrsteilnehmenden sollen nicht gefährdet werden.

Plan für die Sperrungen

Folgende Sperrmaßnahmen sind geplant: Oberdorfstraße, Nießstraße und „Am Westheck“ werden voll gesperrt. Auf dem Brackeler Hellweg werden die jeweils rechten Fahrspuren eingezogen, um an den Stadtbahnhaltestellen ein sicheres Ein- und Aussteigen der Fahrgäste sicherzustellen. Denn die Signalisierung und Vorrangschaltung der Stadtbahn steht in der Zeit des Umbaus nicht mehr zur Verfügung.
Dafür wird die Einbahnstraßenregelung in der Nießstraße temporär aufgehoben, so dass eine Zufahrt über die Reichshofstraße bzw. Am Westheck möglich wird. Alle Umleitungen werden entsprechend ausgeschildert. Anlieger*innen sollen möglichst nah an ihre an ihre Häuser und Wohnungen gelangen können.

Zum Thema

Alle Baustellen im Dortmunder Stadtgebiet:

Dieser Beitrag befasst sich mit Verwaltungsangelegenheiten der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.