Abtragen von Asphalt

Tiefbauamt

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Stefanie Kleemann

Bürgerservice

Wenn Straßenlaternen dunkel bleiben, hilft die App "Störung 24"

Nachricht vom 09.02.2022

Die App und die Internetseite "Störung 24" können Dortmunder*innen nutzen, um defekte Laternen im gesamten Stadtgebiet zu melden. Damit tragen Bürger*innen dazu bei, dass das Team Straßenbeleuchtung die Laternen schnell reparieren kann.

"Störung 24" funktioniert ganz ähnlich wie die "Dreckpetze" der EDG – mit dem Unterschied, dass hier Laternen "verpetzt" werden statt Müll. Die App kann im Apple-App-Store sowie im Google-Play-Store heruntergeladen werden. Bürger*innen ohne Smartphone können auch die Internetseite stoerung24.de ansteuern.

Direkte Verbindung und schnelle Reparatur

Zur Verwaltung und Steuerung der öffentlichen Straßenbeleuchtung wurde Anfang 2017 im Auftrag des Tiefbauamtes eine umfassende Software in Betrieb genommen. Bestandteil dieser Software ist auch der Online-Störungsmeldedienst "Störung 24". Über diesen Dienst können Bürger*innen seitdem Störungen der Straßenbeleuchtung rund um die Uhr schnell und einfach online melden. Im Rückblick zeigt sich, dass viele Störungen dadurch viel schneller beseitigt werden konnten.

Wie funktioniert die Störungsmeldung über Störung 24?

Sowohl über das Internet als auch über eine Smartphone-Mobile-App kann mit Hilfe einer Kartendarstellung des Stadtgebiets die defekte Laterne gefunden und durch mehrere Klicks als gestört gemeldet werden. Vorteil bei der App ist, dass der Handystandort verwendet werden kann (sofern der Zugriff gewährt wird), um die gestörte Laterne schnell und eindeutig zu identifizieren. Der als Punkt dargestellte Laternenmast wechselt nach der Störungseingabe seine Farbe von blau nach rot. Ist der Punkt schon vorher rot, war jemand schneller und hat die Störung bereits gemeldet.

Was passiert mit den Meldungen?

Die Meldung der Störung gelangt direkt zum Reparaturteam für Straßenbeleuchtung Dortmund, das aus DEW21 und der Firma Spie SAG besteht. Je nach Art der Fehler-Ursache wird die Störung in den meisten Fällen innerhalb eines Zeitraums von ein bis vierzehn Tagen beseitigt. Nach Beseitigung der Störung setzt das Reparaturteam die Markierung wieder auf "Blau" und zeigt damit an, dass der Lichtpunkt wieder in Funktion ist.

Mithilfe der Dortmunder*innen ist erwünscht

Tiefbauamt und Team Straßenbeleuchtung danken allen Melder*innen für die bisherige Unterstützung und bitten auch weiterhin um aktive Mithilfe, damit Störungen schnell erkannt und ohne Zeitverzug beseitigt werden können: Machen Sie mit, damit Dortmund auch in der Nacht in einem guten Licht steht!

Natürlich ist auch eine telefonische Kontaktaufnahme möglich – insbesondere bei akuter Gefahr ist das auch der richtige Weg. Die Hotline von DEW21/DONETZ ist unter der Telefonnummer0231 54497-111 zu erreichen.

Dieser Beitrag befasst sich mit Verwaltungsangelegenheiten der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.