Dortmund überrascht. Dich.
Juicy Beats 2012

Tiefbauamt

Bild: Dortmund-Agentur / Soeren Spoo

Genehmigung von Veranstaltungen

... in öffentlichen Parks oder Grünanlagen

Zur Nutzung einer öffentlichen Grünanlage für eine Veranstaltung, wie z.B. Sommer- und Kinderfeste oder Open-Air-Konzerte, bedarf es einer Ausnahmegenehmigung (entsprechend der "Ordnungsbehördlichen Verordnung über die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung in der Stadt Dortmund").

Der Antrag sollte folgendes beinhalten:

  • Name, Anschrift und Telefon des Antragstellers
  • die genaue Bezeichnung der zu nutzenden Fläche (ggf. eingezeichnet
  • den Zeitraum der Nutzung
  • die Art der geplanten Veranstaltung
  • geplante und beabsichtigte Aufbauten und Stellflächen für Fahrzeuge

Nach Prüfung des Antrages kann i.d.R. eine Ausnahmegenehmigung durch Stadtgrün erteilt werden. Diese Genehmigung ist mit verschiedenen Auflagen und Bedingungen verbunden. Eventuell ist auch die Zahlung einer Kaution vor Nutzung der Grünfläche notwendig. Für die Erteilung einer Genehmigung werden Gebühren nach der Verwaltungsgebührenordnung erhoben.

Je nach Art der Veranstaltung können auch Genehmigungen weiterer Dienststellen notwendig sein, z.B.:

  • gewerbliche Genehmigungen: Ordnungsamt
  • Schankerlaubnis: Ordnungsamt
  • Immissionsschutz (wie z.B. Lautstärke/ Lautsprecher): Umweltamt
  • bauaufsichtliche Genehmigungen: Stadtplanungs- und Bauordnungsamt