Dortmund überrascht. Dich.
Bäume

Tiefbauamt

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): photocase.com / momosu

Baumfällungen

Fällgenehmigungen für Bäume auf privaten Flächen, die unter die Dortmunder Baumschutzsatzung fallen, kann nur das Umweltamt aussprechen. Hierfür stellen Sie bitte einen Antrag beim Umweltamt. Darüber hinaus ist das Nachbarschaftsrecht Nordrhein-Westfalens zu beachten.

Baumfällungen auf städtischen Freiflächen oder an Verkehrswegen werden vom Pflegebetrieb durchgeführt. Dazu werden die Bäume eingehend im Rahmen der Verkehrssicherheitskontrolle geprüft. Wenn der Pflegebetrieb entscheidet, dass ein Baum gefällt werden muss, wird das Umweltamt benachrichtigt, sofern es sich um Bäume handelt, die unter die Baumschutzsatzung Dortmunds fallen. In allen anderen Fällen entscheidet der Regiebetrieb Stadtgrün.

Vor der Fällung werden die Presse und die zuständigen Bezirksvertretungen unterrichtet.

Die Bäume erhalten vor dem Fälltermin eine orangene Banderole mit folgender Aufschrift:
"Die Stadt Dortmund informiert
Liebe Bürgerin, lieber Bürger! Dieser Baum wurde von uns eingehend geprüft mit dem Ergebnis, dass die Standsicherheit und damit die Verkehrssicherheit nicht mehr ausreichend gewährleistet ist. Daher wird er in nächster Zeit gefällt und durch einen jungen Baum in der nächsten Pflanzzeit wieder ersetzt.
Diese Fällaktion dient Ihrer persönlichen Sicherheit. Sollten Sie Fragen haben, rufen Sie uns an. Ihr Pflegebetrieb"

Für weitere Informationen sind die untenstehenden Telefonnummern des Pflegebetriebs angegeben. In akuten Fällen, wie z.B. bei Sturmschäden oder wenn Gefahr im Verzuge ist, werden Maßnahmen sofort durch die Feuerwehr oder bei städtischen Flächen auch durch den Pflegebetrieb eingeleitet. Auf privaten Flächen muss i.d.R. eine private Firma beauftragt werden (Garten- und Landschaftsbauunternehmen).

Kontakt

Stadt Dortmund - Tiefbauamt - Stadtgrün