Dortmund überrascht. Dich.
Vermessungsgerät

Vermessungs- und Katasteramt

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Stefanie Kleemann

Antrag auf Vereinigung

Anträge auf Vereinigung von Grundstücken können beim Vermessungs- und Katasteramt gestellt werden. Wegen der Bedeutung für das Liegenschaftskataster werden Anträge auf Vereinigung von Flurstücken kostenfrei durchgeführt.

Einzelheiten:

Durch die Vereinigung von Grundstücken werden im Grundbuch als auch im Liegenschaftskataster Änderungen bewirkt.

1. Im Grundbuch:

Mehrere bisher selbstständige Grundstücke werden rechtlich zusammengefasst. Die einzelnen Grundstücke, meist besteht ein Grundstück aus einem Flurstück, verlieren hierdurch ihre rechtliche Selbstständigkeit. Rechtsgeschäfte, wie der Verkauf oder Eintragungen von Belastungen, können nach der Vereinigung nur noch an dem vereinigtem Grundstück durchführt werden.

2. Im Liegenschaftskataster:

In der Liegenschaftskarte / Stadtgrundkarte werden die wegfallenden Grenzen nicht mehr dargestellt und die vereinigten Flurstücke werden mit einer Flurstücksnummer bezeichnet. Im Liegenschaftsbuch gibt es nur noch eine Beschreibung für die vereinigten Flurstücke. Der Vorteil für das Liegenschaftskataster besteht darin , dass wirtschaftlich unbedeutende Flurstücksgrenzen entfallen und dadurch die Flurkarte übersichtlicher wird und weniger Flurstücke zu verwalten sind.

In der Praxis hat sich nachfolgender Verfahrensablauf eingespielt:

Der Eigentümer stellt beim Katasteramt den Vereinigungsantrag. (Bei mehreren Personen müssen alle den Antrag unterschreiben.)

Das Katasteramt prüft ob die zu vereinigenden Grundstücke räumlich zusammenliegen und ermittelt beim Grundbuchamt ob die rechtlichen Voraussetzungen für eine Vereinigung gegeben sind, d.h. die zu vereinigenden Grundstücke müssen unbelastet oder gleichmäßig belastet sein.

Bei Vorliegen der Voraussetzung werden die entsprechenden Flurstücke im Kataster verschmolzen, Liegenschaftsbuch und Liegenschaftskarte / Stadtgrundkarte werden berichtigt. Die zusammengefassten Flurstücke erhalten eine neue Flurstücksnummer.

Der Eigentümer (Antragsteller), das Grundbuchamt und das Finanzamt werden über die Änderung im Liegenschaftskataster informiert.

Das Grundbuchamt berichtigt das Bestandsverzeichnis des betreffenden Grundbuches und informiert den Eigentümer.

Allgemeine Informationen und Auszüge aus dem Grundbuch erhalten Sie beim Grundbuchamt Dortmund.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Stadt Dortmund - Vermessungs- und Katasteramt - Katasterauskunft

44141 Dortmund
Öffnungszeiten:

Montag - Mittwoch, 08.00 - 15.30 Uhr
Donnerstag, 09.00 - 17.00 Uhr
Freitag, 08.00 - 12.00 Uhr

Für Besuche außerhalb der Öffnungszeiten vereinbaren Sie bitte einen Termin.

Vermessungs- und Katasteramt