Redaktionshinweis: BBWYwE_A4syA3NMIg0zMTAIYZs7I!/dz/d5/L2dBISEvZ0FBIS9nQSEh/#/
Redaktionshinweis: BBWYwE_A4syA3NMIg0zMTAIYZs7I!/dz/d5/L2dBISEvZ0FBIS9nQSEh/#/
Redaktionshinweis: BBWYwE_A4syA3NMIg0zMTAIYZs7I!/dz/d5/L2dBISEvZ0FBIS9nQSEh/#/
Redaktionshinweis: BBWYwE_A4syA3NMIg0zMTAIYZs7I!/dz/d5/L2dBISEvZ0FBIS9nQSEh/#/

Amt für Wohnen

Bitte beachten Sie aufgrund der Coronasituation die aktuellen Hinweise zur Terminvergabe.

Amt für Wohnen

Hier können Sie sich über die vielfältigen Aufgaben und Service-Angebote des Amtes für Wohnen rund um das Thema "Wohnen" informieren.

Wir helfen Ihnen zum Beispiel bei der Suche nach einer geförderten Mietwohnung oder beraten Sie über Fördermöglichkeiten, wenn Sie sich den Traum vom Eigenheim erfüllen möchten. Außerdem können Sie bei uns einen Antrag auf Wohngeld stellen. Wir berichten regelmäßig über aktuelle Daten und Fakten des Dortmunder Wohnungsmarktes.

Der aktuelle Tätigkeitsbericht, in dem das Amt für Wohnen auf die wesentlichen Ergebnisse und Entwicklungen des Jahres 2021 aus den verschiedenen Aufgabenfeldern zurückblickt, steht als Download [pdf, 1,1 MB] zur Verfügung.

Wohngeld: Einmaliger Heizkostenzuschuss

Für die im Jahr 2022 zu erwartenden Mehrbelastungen bei den Heizkosten sollen berechtigte Haushalte bzw. Empfänger*innen von Wohngeld einen nach der Anzahl der Haushaltsmitglieder gestaffelten einmaligen Zuschuss erhalten. Den Heizkostenzuschuss sollen Personen erhalten, die in mindestens einem der Monate September 2022 bis Dezember 2022 Wohngeld bezogen haben. Der Zuschuss beträgt für eine Person 415 Euro, für zwei Personen 540 Euro und für jede weitere Person zusätzlich 100 Euro.

Für Haushalte die bereits im Wohngeldbezug stehen, ist ein gesonderter Antrag nicht erforderlich. Der einmalige Heizkostenzuschuss wird diesen Haushalten automatisch gewährt. Ein Auszahlungstermin ist noch nicht bekannt.

Zum Thema

Hier erhalten Sie in einem kurzen Erklärvideo weitere Informationen zum Wohngeld:

Amt für Wohnen