Dortmund überrascht. Dich.
Wohnsiedlung Burgring in Dortmund-Mengede.

Amt für Wohnen

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): DOGEWO21

Kommunales Wohnkonzept Dortmund

Seit der Erstellung des ersten Kommunalen Wohnkonzeptes im Jahr 2009 hat sich die Situation auf dem Dortmunder Wohnungsmarkt entgegen aller Prognosen deutlich in Richtung einer zunehmend angespannten Wohnungsmarktsituation verändert. Insbesondere bezahlbarer Wohnraum wird zunehmend knapper. Daher hat die Stadt Dortmund gemeinsam mit dem Gutachterbüro Quaestio Forschung und Beratung GmbH in einem dialogorientierten Prozess mit den Dortmunder Wohnungsmarktakteuer*innen das Kommunale Wohnkonzept Dortmund 2021 erarbeitet.

Mit dem Kommunalen Wohnkonzept Dortmund 2021 liegt der Stadt Dortmund und den Woh-nungsmarktakteur*innen ein abgestimmtes wohnungspolitisches Zielsystem vor. Das Oberziel fordert eine Attraktivitätssteigerung der Stadt Dortmund durch den Wohnungsbau in Form ansprechender städtebaulicher Gestaltungen des neu geschaffenen Wohnungsangebotes. Das primäre wohnungspolitische Ziel liegt auf der ausreichenden und bezahlbaren Wohnraumversorgung für alle. Besondere Versorgungsaufgaben ergeben sich für Familien, Senior*innen, Menschen mit Behinderung sowie für Haushalte mit Marktzugangsschwierigkeiten.

Über dieses Zielsystem hinaus umfasst das Kommunale Wohnkonzept 2021 messbare Zielgrößen und Aufgaben des zukünftigen wohnungspolitischen Handelns sowie Empfehlungen für ein wohnungspolitisches Arbeitsprogramm.

Das Kommunale Wohnkonzept 2021 wurde am 23.09.2021 in den Rat eingebracht.

Kontakt

Stadt Dortmund - Amt für Wohnen - Kommunales Wohnkonzept

44137 Dortmund
Herr Austrup, Ansprechpartner
Frau Grauer, Ansprechpartnerin
Frau Meininghaus, Ansprechpartnerin

Amt für Wohnen