Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz, Berswordthalle und altes Stadthaus

Inklusionsplan 2020

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Veranstaltungen

Barrierefrei unterwegs

Nur mal eben schnell einkaufen gehen... Aber daraus wird nichts, denn vor dem Supermarkt steht ja diese fünf Meter hohe Mauer. Da drüber kommen? Keine Chance! Das klingt erstmal komisch, entspricht aber ziemlich genau dem Gefühl, das Menschen mit Behinderung immer wieder haben, wenn Sie sich einfach nur durch die Welt fortbewegen wollen.

Über 10 Millionen Menschen in Deutschland leben mit einer Behinderung. Damit sie nicht dieses Gefühl mit der fünf Meter hohen Mauer haben, hilft nur eins: Barrierefreiheit. Überall hinkommen- ohne Hilfe, ohne Hindernisse. Ein Leben ohne Hürden - buchstäblich.

Zusammen mit DORTMUNDtourismus, dem Behindertenpolitischen Netzwerk, der Inklusionsbeauftragten sowie der Behindertenbeauftragten der Stadt Dortmund lädt der ADAC Westfalen deshalb zur Infoveranstaltung "Barrierefrei unterwegs" ein.

Wann & wo?
Samstag, 18. Mai 2019, ab 13.30 Uhr
ADAC Geschäftsstelle "Stadtkrone Ost", Freie-Vogel-Straße 393 in Dortmund

Mehr dazu finden Sie hier:

Einladung zur 5. Sitzung des Inklusionsbeirates am Mittwoch, 20. März 2019

Die Stadt Dortmund lädt Sie herzlich zur 5. Sitzung des Inklusionsbeirates

am Mittwoch, 20. März 2019
um 17:00 Uhr
im Rathaus, Saal Rothe Erde

ein. Die Sitzung ist öffentlich.

Die Tagesordnung ist beigefügt. Die Mitglieder des Inklusionsbeirates und Stellvertretungen erhalten die dazu erforderlichen Unterlagen.

Der Sitzungsraum ist barrierefrei zugänglich und nutzbar. Es gibt Behinderten-Toiletten. Eine FM-Anlage ist vorhanden. Wenn Sie kommunikativen Unterstützungsbedarf haben, melden Sie sich bitte umgehend.

Bei Nachfragen können Sie sich an Frau Zeuch (Telefon-, Faxnummer und Mailanschrift, siehe unten) oder an Herrn Volkert (Tel: 0231 134023, Mail:siegfriedvolkert@outlook.de) wenden.

Modell-Projekt "frauen.stärken.frauen."

(gefördert durch Aktion Mensch)

Ab September 2018 können sich Frauen mit Lernschwierigkeiten in Köln zu Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungs-Trainerinnen (WenDo) ausbilden lassen.

Grundprinzip der Ausbildung ist ein inklusives Trainerinnen-Tandem. Jede Frau mit Lernschwierigkeiten wird zusammen mit einer Mitarbeiterin aus einer Frauen- und Mädchen-Beratungsstelle qualifiziert.

Nach der Ausbildung bieten die Trainerinnen-Tandems Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungs-Kurse für Frauen und Mädchen mit und ohne Behinderungen an. In Kooperation mit Förderschulen, Werkstätten, Wohneinrichtungen, Beratungsstellen, Selbsthilfegruppen oder frei ausgeschrieben.

Als Vorbilder für Mädchen und Frauen mit Lernschwierigkeiten werden die angehenden Trainerinnen Botschafterinnen zwischen Einrichtungen der Behindertenhilfe und Beratungsstellen. Das Projekt bietet Einrichtungen der Behindertenhilfe so einen neuen, auf Nachhaltigkeit angelegten Weg zur Verhinderung von Gewalt gegen Frauen und Mädchen mit Behinderungen. Gleichzeitig erhalten Beratungsstellen die Chance, (noch) inklusiver zu werden.

Weitere Informationen zu Ausbildung und Bewerbung

Veranstaltungen im Rückblick

Einladung zur Dialogveranstaltung „Inklusive Gestaltung der Gesundheitsversorgung und von Kultur- und Freizeitangeboten in Dortmund“

Die Stadt Dortmund erarbeitet gegenwärtig einen Dortmunder Inklusionsplan. Hierzu soll es inklusive Beteiligungsverfahren in mehreren Handlungsfeldern geben. Nach der Gründung des Inklusionsbeirates und der Bildung von Arbeitsforen werden nun zwei Leitfäden entwickelt. Diese Leitfäden sollen beim Umsetzen einer inklusiven Gestaltung im Gesundheitswesen und von Kultur- und Freizeitangeboten richtungsweisend sein.

In der Dialogveranstaltung möchten wir mit Vertretern/-innen aus der Inklusionsarbeit, der Verwaltung und der Politik gemeinsam über diese Leitfäden diskutieren und Ihre Vorschläge dazu einholen.

Wir laden Sie dazu herzlich zur Dialogveranstaltung ein am

Dienstag, den 13. November 2018
von 17.00 bis 20.30 Uhr
im Gesundheitsamt der Stadt Dortmund, Raum E 03.

Der Veranstaltungsraum sowie die Toiletten sind barrierefrei zugänglich und nutzbar. Eine FM-Anlage ist vorhanden, Gebärdensprachdolmetscher/innen und Schriftdolmetscher/innen- werden beauftragt.

Wir bitten um Ihre Anmeldung zur Teilnahme bis zum 30. Oktober 2018 an Frau Julia Barth, IKU_Die Dialoggestalter, per E-Mail: barth@dialoggestalter.de oder Fax: 0231-93110350.

Das Anmeldeformular und das Programm sind als Anlage beigefügt. Wir freuen uns auf einen regen Austausch.

Roll on Workshop Outdoor der RBG Dortmund 51

Veranstaltung am 27./28.08.2016 | Block III
Am 27. und 28. August 2016 veranstaltet die Reha- und Behindertensportgemeinschaft Dortmund 51 e.V. einen Roll on Workshop für den Außenbereich. Die Bewältigung von Alltagssituationen steht im Vordergrund. Der Workshop findet in Dortmund selbst statt und soll Alltagskompetenzen der Kinder und Jugendlichen fördern. Beispielsweise wird das Überwinden von Bordsteinkanten geübt bzw. verbessert. Das Angebot richtet sich insbesondere an Kinder, Jugendliche und junge Aktivrollstuhlfahrer/innen, die ihren bereits sicheren Umgang mit dem Rollstuhl vertiefen wollen. Eine vorherige Anmeldung ist aufgrund der begrenzten Platzzahl notwendig.

Auch in diesem Jahr möchte die RBG Dortmund 51 Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen den sicheren Umgang mit dem Rollstuhl vermitteln. An drei Wochenenden heißt es wieder: Roll-on.

Erzieher/innen und Lehrer/innen sind ebenfalls wieder herzlich eingeladen mitzumachen.

Wie immer besteht die Möglichkeit an einem, zwei und/oder allen drei Blöcken teilzunehmen.

Block I - Indoor
19. März 2016 von 9.30 - 18.00 Uhr
20. März 2016 von 9.30 - 14.00 Uhr

Block II - ÖPNV
11. Juni 2016 von 9.30 - 18.00 Uhr
12. Juni 2016 von 9.30 - 14.00 Uhr

Block III - Outdoor
27. August 2016 von 9.30 - 18.00 Uhr
28. August 2016 von 9.30 - 14.00 Uhr

SPOMI: Offenes Sportangebot für alle die Lust haben mitzumachen!

"SPOMI – SPOrt Miteinander" ist ein offenes Sportangebot für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit und ohne Behinderung unabhängig von Alter. Geschlecht, Religion oder Herkunft. Auch die Art der Behinderung ist egal.

Veranstaltungsort:
Sporthalle Gartenstadt, Hueckstr. 25 - 26, 44141 Dortmund
Die Sporthalle ist barrierefrei!

Sportzeit:
1 x monatlich, samstags, von 10.00 - 13.00 Uhr
Hier sind alle herzlich willkommen.
Die Teilnahme für alle an allen Terminen ist kostenlos!

Ein rasselnder Hartplastik-Ball wird mit einem 30cm langen Holzschläger und einem Schutzhandschuh an der Spielhand gespielt

01.04. - 03.04.2016

Inklusion im Sport: 6. Deutsche Meisterschaft im Showdown

11.03.2016: Eröffnung der 6. Deutschen Meisterschaft im Showdown durch Bürgermeisterin Birgit Jörder

Showdown, auch Tischball genannt, ist eine inklusive Sportart, die sich am ehesten mit Tischtennis vergleichen lässt.

Ausstellung "world wide work – Bekommen wir, was wir verdienen?"

19.04. - 28.04.2016

"world wide work – Bekommen wir, was wir verdienen?"

Ausstellung in der Berswordthalle vom 19.04. - 28.04.2016

durchgeführt von der Stadt Dortmund und Behinderung und Entwicklungszusammenarbeit e. V. (bezev)

Inklusionsplan 2020