Dortmund überrascht. Dich.
Papierband mit ausgeschnittenen Männchen vor Himmel

Menschen mit Behinderungen

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): pixelio / S. Hofschlaeger

Gemeinsame Servicestelle für Rehabilitation der AOK NORDWEST

für Behinderte und von Behinderung bedrohte Menschen

Wir bieten Beratung zu Zielsetzung, Zweckmäßigkeit und Erfolgsaussicht der im Einzelfall möglichen Rehabilitationsleistungen zur Eingliederung in Arbeit, Beruf und Gesellschaft.

Die gemeinsamen Service-Stellen helfen Rat suchenden Bürgerinnen und Bürgern in allen Fragen der Rehabilitation. Sie klären sein Anliegen, nehmen Reha-Anträge auf und ermitteln den zuständigen Reha-Träger. Von der gemeinsamen Service-Stelle wird bei Bedarf auch der weitere Kontakt zum zuständigen Reha-Träger hergestellt und der Reha-Antrag unverzüglich dorthin weitergeleitet. Somit kann das Reha-Management schnell und ohne Reibungsverluste vom zuständigen Reha-Träger übernommen werden. Auch im laufenden Reha-Verfahren kann sich der Bürger bei Bedarf erneut an die gemeinsame Service-Stelle wenden.

Die Reha-Träger arbeiten aus diesem Grund in der Regel eng zusammen und bilden örtliche Reha-Beratungsteams, die gemeinsam für den Ratsuchenden notwendige Sachverhalte klären und bei Bedarfs die Reha-Leistungen koordinieren.

Ein wichtiger Hinweis: Das bislang bewährte Beratungsangebot der Reha-Träger bleibt selbstverständlich bestehen, denn die Service-Stelle bieten ein zusätzliches Beratungsangebot „in Sachen“ Rehabilitation.

Kontakt

AOK NORDWEST

Gemeinsame Servicestelle für Rehabilitation
44137 Dortmund
Öffnungszeiten:

Mo - Mi 08:30-17:00 Uhr, Do 08:30-18:00 Uhr und Fr 08:30-16:00Uhr

Terminvereinbarungen sind sinnvoll und können telefonisch oder per E-Mail erfolgen.

Der Zugang zur Servicestelle ist barrierefrei.

Menschen mit Behinderungen