Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Menschen mit Behinderungen

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Inklusion

Radsport-Aktionstag für Menschen mit geistiger Behinderung findet in Dortmund statt

Nachricht vom 23.09.2019

Am Dienstag, 24. September 2019, findet der zweite Radsport-Aktionstag von Special Olympics Nordrhein-Westfalen für Menschen mit geistiger Behinderung in Dortmund auf der Radrennstrecke "Niere" statt. 17 Athlet*innen aus Dortmund, Bergkamen und Köln nehmen teil.

Radsport

Radsport-Aktionstag
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Special Olympics Deutschland in Nordrhein-Westfalen e.V.

Der Radsport-Aktionstag beginnt um 9:30 Uhr mit einer offiziellen Eröffnung, zu der auch Birgit Zörner, Stadträtin und u.a. Sportdezernentin der Stadt Dortmund, erwartet wird und die Sportler*innen und Sportler begrüßen wird. Um 9:45 Uhr wird zunächst ein Fahrsicherheitstraining angeboten. Um 11:00 Uhr beginnen die Klassifizierungen, anschließend folgt gegen 11:45 Uhr der Start des Einzelzeitfahrens. Um 12:30 Uhr findet ein Straßenrennen statt. Die Siegerehrungen sind für ca. 13:30 Uhr vorgesehen.

Der Zeitplan:

  • 9:30 Uhr, Offizielle Eröffnung
  • 9:45 Uhr, Fahrsicherheitstraining (ca. 60 Minuten)
  • 11:00 Uhr, Start Klassifizierung
  • 11:45 Uhr, Start Einzelzeitfahren
  • 12:30 Uhr, Start Straßenrennen
  • ca. 13:30 Uhr, Siegerehrung

Die Athlet*innen freuen sich auf viele Zuschauer*innen. Die Anfahrt erfolgt über die Straße "An der Buschmühle“. Ausreichend Parkplätze stehen auf dem Parkplatz F3 des Westfalenparks zur Verfügung. Von dort startet der Fuß- bzw. Radweg Steinklippenweg. Auf dem Weg sind keine privaten PKWs erlaubt.

Das Teilnehmerfeld setzt sich aus Athlet*innen der AWO Dortmund, der Friedrich-von-Bodelschwingh Schule Bergkamen und einem Einzelstarter aus Köln zusammen.

Zum Thema

Weitere Informationen finden Sie online.

Menschen mit Behinderungen