Friedensplatz altes Stadthaus

Menschen mit Behinderungen

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Öffnungszeiten

Stadt Dortmund macht Betriebsferien - Wo ist wann über den Jahreswechsel geschlossen?

Nachricht vom 22.12.2021

Die Stadtverwaltung ist vom 24. Dezember 2021 bis einschließlich 2. Januar 2022 geschlossen. Hier auf dortmund.de finden Sie eine Übersicht über die Erreichbarkeit der Ämter zum Jahreswechsel.

Berswordthalle und altes Stadthaus

Die Stadtverwaltung ist vom 24. Dezember 2021 bis einschließlich 2. Januar 2022 geschlossen.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Creative Commons Namensnennung 3.0 Dortmund-Agentur / Soeren Spoo

Impfangebote

Das weitere Impfgeschehen hat eine hohe Priorität für die Stadt Dortmund. Daher werden fast alle Impfangebote auch zwischen den Feiertagen zur Verfügung stehen.

  • Ausnahme Berswordt-Halle: Hier werden vom 24. Dezember bis zum 3. Januar keine Impfungen durchgeführt.
  • Dennoch bleibt die angebotene Impfkapazität gleich hoch. Die Impfstelle in der Thier-Galerie wird von Montag bis Donnerstag von 10:00 bis 17:00 Uhr zur Verfügung stehen.
  • Auch die Kinderimpfungen in der Thier-Galerie, für die ein Termin erforderlich ist, laufen weiter: Alle städtischen Impfstellen werden an den folgenden Tagen keine Impfungen anbieten: 24., 25., 26. und 31. Dezember sowie am 1. und am 2. Januar.
  • Das Impf-Zelt in der Weihnachtsstadt wird von Montag bis Donnerstag von 10:00 bis 17:00 Uhr zur Verfügung stehen.

Ab dem 3. Januar 2022 stehen alle Impfstellen wieder wie von montags bis samstags zur Verfügung.

Corona-Hotline

Das Corona-Team des Gesundheitsamtes wird an allen Tagen, auch vom 24. Dezember bis zum 2. Januar, im Dienst sein. Das Fall- und Kontaktpersonenmanagement wird weiterhin die eingehenden Fälle bearbeiten. Je nach Anzahl der Neuinfektionen wird die Nachverfolgung gegebenenfalls nicht tagesaktuell durchgeführt werden können. Für Bürger*innen wird das Haus geschlossen bleiben.

Die städtische Corona-Hotline unter 0231 50-13150 wird auch während der Betriebsferien der Stadt Dortmund vom 27. bis zum 30. Dezember, jeweils von 8:00 bis 18:00 Uhr, für dringende Fälle erreichbar sein. An Heiligabend, den Weihnachtsfeiertagen und Neujahr, sowie wie immer an den Sonntagen, wird die Hotline nicht erreichbar sein.

Verwaltungsdienstleistungen

Die Bürgerdienste stehen ab dem 3. Januar 2021 wieder zu den bekannten Öffnungszeiten zur Verfügung. Am 23. Dezember werden die Termine für die ersten beiden Januarwochen online freigegeben. In den Betriebsferien bieten die Bürgerdienste keine Termine an. Infos zu Öffnungszeiten und Leistungen der Bürgerdienste unter buergerdienste.dortmund.de.

Das Bürgertelefon des Ordnungsamts 0231 50-28888 ist vom 27. - 30. Dezember in einer Notbesetzung zwischen 9:00 und 20:00 Uhr erreichbar, am Silvestertag von 17:30 - 2:00 Uhr. E-Mails an ordnungsamt@dortmund.de können erst ab dem 3. Januar 2022 wieder beantwortet werden.

Das Amt für Wohnen hat vom 24. Dezember bis zum 31. Dezember für den Publikumsverkehr geschlossen. Wer die Zeit nutzen möchte, um Anträge z.B. auf Wohngeld einzureichen, kann dies online tun. Die Anträge werden dann im neuen Jahr bearbeitet.

Das Rechtsamt bittet darum, Briefsendungen (auch fristwahrende Einsprüche und die Abgabe von Führerscheinen zur Vollstreckung eines von der Bußgeldstelle Dortmund angeordneten Fahrverbotes) die nicht über den Postweg geschickt werden, nur in die Hausbriefkästen der Stadt Dortmund am Stadthaus einzuwerfen. Diese befinden sich am Stadthaus an den Eingängen Südwall 2-4, Kleppingstraße 37 und Olpe 1.

Das Tiefbauamt ist im Verwaltungsbereich während der Betriebsferien nicht erreichbar. Die Kolleg*innen auf den Betriebshöfen stellen jedoch weiterhin - in verringerter Personalstärke - die Verkehrssicherheit sicher. So können sie schnell reagieren, wenn es z.B. zu spontanen Tagesbrüchen kommt oder Ampeln an wichtigen Knotenpunkten ausfallen.

Auch die Stadtentwässerung Dortmund ist bei Notfällen über eine Rufbereitschafts-Hotline erreichbar: 0231 50-27772.

Kunden des Vermessungs- und Katasteramtes und der Geschäftsstellen des Gutachterausschusses und des Umlegungsausschusses können Anträge und Anfragen per Mail (katasteramt@dortmund.de) schon auf den Weg bringen. Sie werden im neuen Jahr dann bearbeitet. Auskünfte zum Immobilienmarkt (Boden- und Immobilienrichtwerte sowie den Grundstücksmarktbericht) gibt es kostenfrei unter boris.nrw.de. Darüber hinausgehende Anfragen können ebenfalls per Mail eingereicht werden: gutachterausschuss@stadtdo.de.

Die Friedhofsverwaltung macht zwar ebenfalls Betriebsferien, Bestattungsangelegenheiten laufen aber trotzdem weiter und sind sichergestellt. Die Friedhöfe selbst bleiben natürlich geöffnet, sie sind an allen Tagen allein aufgrund ihres Erholungswertes einen Besuch wert. Vielleicht ein Tipp für die Weihnachtsfeiertage und die Zeit zwischen den Jahren.

Freizeit und Kultur

Die Dortmunder Zentralbibliothek öffnet ein letztes Mal am Donnerstag, 23. Dezember, von 10:00 bis 19:00 Uhr, ihre Türen und ist dann erst wieder ab dem 4. Januar 2022 geöffnet. Die Stadtteilbibliotheken haben ebenfalls vom 24. Dezember bis einschließlich 3. Januar 2022 geschlossen. Die elektronischen Angebote können wie gewohnt genutzt werden.

Die städtischen Hallenbäder sind vom 24. Dezember bis einschließlich 1. Januar 2022 geschlossen.

Die städtischen Museen und das Dortmunder U sind in den Weihnachtsferien geöffnet. Schließtage sind allerdings der 24. und 25. Dezember sowie der 31. Dezember und Neujahr. Montags haben darüber hinaus alle Museen geschlossen.

Informationen zum Coronavirus

Bitte beachten Sie, dass ab dem 13. Dezember 2021 das Tragen einer FFP2, KN-95- oder N95-Maske in einigen städtischen Gebäuden und Räumen mit Publikumsverkehr zwingend erforderlich ist.

Nach den Regeln der aktuellen Coronaschutzverordnung des Landes NRW müssen Schüler*innen bis zum Alter von einschließlich 15 Jahren zwischen dem 27. Dezember 2021 und dem 9. Januar 2022 zum Besuch der Freizeit- und Kultureinrichtungen über ein nach der Corona-Test-und-Quarantäneverordnung bescheinigtes negatives Ergebnis eines höchstens 24 Stunden zurückliegenden Antigen-Schnelltests oder eines von einem anerkannten Labor bescheinigten höchstens 48 Stunden zurückliegenden PCR-Tests verfügen.

Dieser Beitrag befasst sich mit Verwaltungsangelegenheiten der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.

Menschen mit Behinderungen