Dortmund überrascht. Dich.
Feuerwehr Dortmund

Feuerwehr

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Alle Rechte vorbehalten Helmut Kaczmarek

14.06.2017 - Ungewöhnlicher Einsatz für die Feuerwehr

Biotop mit Sumpfpflanzen im Rombergpark durch niedrigen Wasserstand bedroht

Nachricht vom 15.06.2017

Am Mittwochnachmittag baten Mitarbeiter des Rombergparks die Feuerwehr um Hilfe, da der Wasserstand im kleinen Teich bedingt durch den geringen Niederschlag in der letzten Zeit erheblich gesunken war.

Nach wenigen Metern Schlauchleitung konnte das Wasser in den kleinen Teich eingeleitet werden.

Nach wenigen Metern Schlauchleitung konnte das Wasser in den kleinen Teich eingeleitet werden.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Alle Rechte vorbehalten Feuerwehr Dortmund

In diesem Teich wachsen sehr alte und schützenswerte Sumpfzypressen, die nun durch das fehlende Wasser gefährdet wurden.

Bei einem gemeinsamen Gespräch zwischen Vertretern des Rombergparks und der Feuerwehr, wurde schnell klar, dass es notwendig ist eine Wassermenge von circa zweitausend Kubikmetern aus dem großen in den kleinen Teich umzupumpen.

Für solche Pumpeinsätze hält die Feuerwehr Dortmund in den beiden Löschwasserkomponenten der Freiwilligen Feuerwehr entsprechende Hochleistungspumpen (Leistung 5.000 l/min) vor.

Eine dieser Pumpen wurde noch am Abend durch die Freiwillige Feuerwehr Kirchhörde im Rombergpark in Stellung gebracht. Um die Pumpzeit zu verringern, wurden zusätzliche Fahrzeugpumpen parallel eingesetzt. Hierdurch konnten die Arbeiten bereits gegen zwei Uhr in der Nacht beendet werden.

Dieser Einsatz hat wieder einmal gezeigt, wie hoch die Einsatzbereitschaft und Leistungsfähigkeit der Freiwilligen Feuerwehr in Dortmund ist.

SH/AL - Pressestelle Feuerwehr