Dortmund überrascht. Dich.
Feuerwehr Dortmund

Feuerwehr

Bild: Helmut Kaczmarek

10.11.2017 - WOHNUNGSBRAND IN NEUASSELN

DURCH EINE SCHNELLE ALARMIERUNG DER FEUERWEHR KONNTE GRÖSSERER SCHADEN VERMIEDEN WERDEN

Nachricht vom 10.11.2017

Heute Abend gegen 21 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Wohnungsbrand alarmiert. Es wurde gemeldet, dass eine Spülmaschine im 3. Obergeschoss brennt.

Beim Eintreffen der Feuerwehr wurde diese direkt von der Mieterin empfangen und in die Situation eingewiesen. Sie teilte mit, dass alle aus der betroffenen Wohnung sich im Freien befinden und es zu einem Brand in der Küche gekommen ist.

Bereits vor dem Gebäude war Brandgeruch und mehrere ausgelöste Rauchmelder wahrnehmbar.

Die Feuerwehr konnte den Brand, aufgrund der frühen Alarmierung, zügig löschen. Anschließend wurden Lüftungsmaßnahmen durchgeführt.

Die Anwohnerin hat sehr vorbildlich reagiert indem Sie beim Verlassen der Wohnung die Tür zur Küche geschlossen hat und zusammen mit Ihren Kindern die Wohnung verlassen hat.

Auf dem Weg ins Freie informierte Sie alle weiteren Mieter über den Brand in Ihrer Wohnung und forderte Sie auf ebenfalls ins Freie zu gehen.

Im Einsatz war die Feuerwache 3 (Neuasseln) mit Unterstützung der Feuerwache 6 (Lanstrop) sowie der Rettungsdienst mit insgesamt 18 Kräften und 5 Fahrzeugen.

Während des Einsatzes besetzte die Freiwillige Feuerwehr Dortmund Sölde (Löschzug 11) das Gerätehaus der Feuerwache 3 und stellte somit den Grundsschutz sicher.

Lagedienst Feuerwehr MHb / RSch