Dortmund überrascht. Dich.
Feuerwehr Dortmund

Feuerwehr

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Alle Rechte vorbehalten Helmut Kaczmarek

Informationen zum Coronavirus

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) kommt es zu Einschränkungen der Öffnungszeiten und Erreichbarkeiten der Stadtverwaltung und städtischen Einrichtungen.

Weitere Informationen zur aktuellen Lage finden Sie unter:
corona.dortmund.de sowie in unserem Live-Ticker

02.11.2019 - Feuer in Mitte-West

Brandeinsätze auf ehemaligem Industriegelände

Nachricht vom 03.11.2019

Die Leitstelle der Feuerwehr Dortmund wurde gegen 01:00 Uhr über eine Rauchentwicklung auf einem ehemaligen Industriegelände (ehemals Hoesch Spundwand) an der Alten Radstraße informiert.

Nach dem Eintreffen der eingesetzten Einsatzkräfte wurden mehrere Brände festgestellt, jedoch mussten sich die Retter erst einen sicheren Weg auf das Gelände, auf dem umfangreiche Abbrucharbeiten durchgeführt werden, suchen. Bei der weiteren Erkundung der Einsatzstelle wurden fünf Brandstellen in unterschiedlichen Gebäuden festgestellt. Aus diesem Grund wurde eine größere Anzahl an Kräften nachalarmiert, um gegen die Brände vorgehen zu können. Bei dem Einsatz wurden zwei Personen gerettet und rettungsdienstlich betreut. Auf Grund der umfassenden Löscharbeiten dauerte der Einsatz bis in die frühen Morgenstunden an.

Für die Dauer der langwierigen Löscharbeiten wurden die verwaisten Feuerwachen durch mehrere Einheiten der Freiwillige Feuerwehr besetzt.

Die Brandursache wird durch die Polizei ermittelt.

An dem Einsatz waren neben den Feuerwehrwachen 1 (Mitte), 2 (Eving), 5 (Marten) und 9 (Mengede) die Löschzüge 13 (Berghofen), 16 (Hombruch), 19 (Lütgendortmund), 20 (Nette), 21 (Bodelschwingh), 22 (Mengede), 23 (Groppenbruch), 24 (Asseln), 25 (Eving) und 29 (Deusen) sowie der Fernmeldezug und der Rettungsdienst beteiligt.

DK/AP - Pressestelle Feuerwehr