Dortmund überrascht. Dich.
Feuerwehr Dortmund

Feuerwehr

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Alle Rechte vorbehalten Helmut Kaczmarek

Informationen zum Coronavirus

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) kommt es zu Einschränkungen der Öffnungszeiten und Erreichbarkeiten der Stadtverwaltung und städtischen Einrichtungen.

Weitere Informationen zur aktuellen Lage finden Sie unter:
corona.dortmund.de sowie in unserem Live-Ticker

28.03.2020 - Feuer in Eving

Eine Person bei Küchenbrand leicht verletzt

Nachricht vom 28.02.2020

Gegen 12:30 Uhr mussten Feuerwehr und Rettungsdienst heute nach Dortmund-Eving in die Deutsche Straße ausrücken. Als die ersten Einsatzkräfte eintrafen, war eine Rauchentwickelung aus einem Fenster einer Wohnung im Erdgeschoss zu erkennen.

Durch die ersteintreffenden Einheiten wurde sofort ein Trupp unter Atemschutz mit einem C-Rohr in die betroffene Wohnung geschickt um diese auf vermisste Personen zu durchsuchen und die Brandbekämpfung durchzuführen. Um eine Verrauchung des Treppenraumes, welcher als wichtiger Rettungsweg für die anderen Bewohner des Hauses dient, zu verhindern, wird durch die Feuerwehr standartmäßig immer ein mobiler Rauchvorhang, der sog. Smokestopper angebracht. Ein weiterer Trupp kontrollierte den Treppenraum auf eine mögliche Schadensausbreitung und weitere Personen.

Das Feuer in der Küche der Wohnung im Erdgeschoss konnte schnell gelöscht werden, sodass der Schaden auf den Entstehungsraum begrenzt blieb.

Der Mieter der Wohnung wurde dem Rettungsdienst mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung übergeben. Er konnte jedoch nach einer kurzen Untersuchung zuhause bleiben.

Da die Wohnung durch den Brand verraucht war, kam der Hochleistungslüfter zum Einsatz um die Wohnung zu entrauchen. Nach einer abschließenden Kontrolle der betroffenen Wohnung und des Gebäudes konnte die Einsatzstelle an den Mieter übergeben werden.

An dem Einsatz waren rund 30 Einsatzkräfte von der Feuerwache 2, der Feuerwache 1 sowie dem Rettungsdienst beteiligt.

Die Deutsche Straße war für den Zeitraum der Rettungsarbeiten im Bereich des Hallenbades voll gesperrt.

MHb/RBa - Lagedienst Feuerwehr