Dortmund überrascht. Dich.
Feuerwehr Dortmund

Feuerwehr

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Alle Rechte vorbehalten Helmut Kaczmarek

Kältewelle in Dortmund

Feuerwehr wegen Eiszapfen oder Schneebrettern im Dauereinsatz

Nachricht vom 11.02.2021

Seit Montag 08.02 2021 hält der Wintereinbruch auch die Feuerwehr Dortmund auf Trapp. Bis Mittwochabend fuhren die Kräfte der Feuerwehr mit ihren Hubrettungsfahrzeugen (Drehleitern und Teleskopmasten) im gesamten Stadtgebiet über 75 witterungsbedingte Einsätze.

Die Eiszapfen werden aus dem Arbeitskorb des Teleskopmastes entfernert.

Die Eiszapfen werden aus dem Arbeitskorb des Teleskopmastes entfernt.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Alle Rechte vorbehalten Feuerwehr Dortmund

Durch den heftigen Wind hatten sich besonders an Flachdächern sogenannte Schneebretter gebildet. Diese waren teilweise vereist und drohten aus großer Höhe auf den Gehweg zustürzen. Ebenso hatten sich an einigen Dachrinnen große, schwere und dicke Eiszapfen hängend über den Verkehrsflächen gebildet. Mit Hilfe der Hubrettungsfahrzeuge konnten die Gefahren dann unter Einsatz von Schaufel, Feuerwehrbeil oder Feuerwehraxt rechtzeitig entfernt werden. Vermutlich werden bei anhaltender Witterung dies nicht die letzten Feuerwehreinsätze dieser Art sein.

Wir möchten an dieser Stelle noch den Hinweis geben, dass die Grunstückseigentümer/Objekteigentümer für die Beseitigung dieser Schneebretter/Eiszapfen selbst zuständig sind und ggf. eine Fachfirma beauftragen müssen, wenn sie nicht selber tätig werden können. Auch unsere Einsätze solcher Art sind in der Regel kostenpflichtig!

SB/AL - Pressestelle Feuerwehr