Dortmund überrascht. Dich.
Feuerwehr Dortmund

Feuerwehr

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Alle Rechte vorbehalten Helmut Kaczmarek

Informationen zum Coronavirus

Informationen zu den aktuell geltenden Regelungen finden Sie hier:

Bombenfund

Drei Blindgänger im Bereich des Westfalenparks gefunden - 250 Anwohner*innen betroffen

Nachricht vom 22.06.2021

Im Westfalenpark sind am Dienstag, 22. Juni, drei Bomben aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden, die noch am selben Tag entschärft werden müssen. Von der Evakuierung sind ca. 250 Anwohner*innen betroffen. Der Westfalenpark schließt um 14:30 Uhr.

Grafik eines Evakuierungsradius nach Bombenfund am 22. Juni 2021.

Der Evakuierungsradius nach dem Bombenfund im Westfalenpark am 22. Juni 2021.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Stadt Dortmund

Es handelt sich um drei Blindgänger mit einem Gewicht von je 250 Kilogramm, zwei davon britische und einer amerikanisch. Sie wurden bei Bauarbeiten heute im Westfalenpark gefunden und werden durch den Kampfmittelräumdienst der Bezirksregierung Arnsberg entschärft.

Von der Evakuierung sind ca. 250 Anwohner*innen betroffen sowie der Westfalenpark und die angrenzenden Straße im westlichen Teil des Parks.

Der Westfalenpark schließt um 14:30 Uhr.

Eine Evakuierungsstelle wird in der Landgrafen-Grundschule, Landgrafenstraße 1-3, 44139 Dortmund, eingerichtet.

Zum Thema

Alle aktuellen Informationen der Stadt Dortmund finden Sie eingebunden auf Twitter unter dem Hashtag #dobombe.

Dieser Beitrag befasst sich mit Verwaltungsangelegenheiten der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.