Dortmund überrascht. Dich.
Feuerwehr Dortmund

Feuerwehr

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Alle Rechte vorbehalten Helmut Kaczmarek

Informationen zum Coronavirus

Informationen zu den aktuell geltenden Regelungen finden Sie hier:

Bombenfund

Blindgänger am Heiligen Weg gefunden - 1.300 Anwohner*innen betroffen

Nachricht vom 18.11.2021

Am Heiligen Weg 60 ist am Donnerstag, 18. November, eine 250 Kilo schwere Bombe bei Bauarbeiten entdeckt worden. Der Blindgänger muss noch im Laufe des Tages entschärft werden. 1.300 Anwohner*innen sind betroffen.

Der Radius der Entschärfung am Donnerstag, 18. November 2021.

Der Radius der Entschärfung am Donnerstag, 18. November 2021.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Stadt Dortmund

Aus Sicherheitsgründen muss das umliegende Gebiet (s. Karte) in einem Radius von 300 Metern evakuiert werden. Von der Evakuierung sind 1.300 Anwohner*innen betroffen.

Neben den Anwohner*innen sind u.a. auch die S-Bahnlinie S4, der Großmarkt sowie eine Einrichtung für autistische Kinder betroffen. Ein Evakuierungsbus wird an der Kreuzung Prinz-Friedrich-Karl-Straße und Moltkestraße bereitstehen, um die Anwohner*innen in die Evakuierungsstelle in die Sporthalle vom Käthe Kollwitz Gymnasium zu bringen.

Einschränkungen im ÖPNV

Betroffen ist im ÖPNV-Netz von DSW21 nur die Buslinie 452. Im Evakuierungszeitraum wird ab der Olgastraße eine Umleitung über den Heiligen Weg und die Hamburger Straße eingerichtet. Ab der Klönnestraße fährt dann wieder der reguläre Linienweg. Die Umleitung gilt in beiden Fahrtrichtungen. Nicht angefahren werden die Haltestellen Moltkestraße, Bismarckstraße, Düsseldorfer Straße und Von-der-Goltz-Straße.

Zum Thema

Alle aktuellen Informationen der Stadt Dortmund finden Sie eingebunden auf Twitter unter dem Hashtag #dobombe.

Dieser Beitrag befasst sich mit Verwaltungsangelegenheiten der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.