Feuerwehr Dortmund

Feuerwehr

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Alle Rechte vorbehalten Helmut Kaczmarek

27.11.2021 – Verkehrsunfall in Do-Nette

Frontalzusammenstoß zweier Pkw mit hoher Geschwindigkeit

Nachricht vom 28.11.2021

Bei einem Frontalzusammenstoß zweiter Pkw wurden drei Fahrzeuginsassen verletzt. Feuerwehr setzt hydraulisches Rettungsgerät ein.

211127_th_vu_ellinghauserstr

Ein Brandschützer vor den beteiligten Fahrzwugen
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Alle Rechte vorbehalten foto112.de / H. Kaczmarek

Gegen 16:45 Uhr wurden Feuerwehr und Rettungsdienst auf die Emscherallee in Dortmund-Nette gerufen. Im Kreuzungsbereich Emscherallee / Ellighauser Str. waren zwei Pkw mit hoher Geschwindigkeit zusammengestoßen. An der Einsatzstelle eingetroffen, sicherten die Brandschützer als erstes die Unfallstelle ab und begannen mit der Versorgung der Beteiligten. Zusätzlich wurde ein Trupp mit einem Strahlrohr abgestellt, um bei einem eventuellen Brandausbruch sofort eingreifen zu können. Bei dem Unfall wurden alle drei Fahrzeuginsassen im Alter zwischen 22 und 46 Jahren zum Teil schwer verletzt. Einer der Fahrer war in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste mittels hydraulischem Rettungsgerät der Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit werden. Nach einer ersten Versorgung an der Einsatzstelle und während der Rettungsarbeiten transportierten Rettungswagen alle Verletzten in umliegende Krankenhäuser. An der Unfallstelle waren zudem zahlreiche Ersthelfer und Familienangehörige, die durch die Feuerwehr betreut wurden.

Die genaue Unfallursache und die Schadenshöhe werden jetzt von der Polizei ermittelt.

Insgesamt waren 36 Einsatzkräfte mit mehreren Fahrzeugen der Feuerwachen 1 (Mitte), 2 (Eving) und 9 (Mengede) sowie des Rettungsdienstes im Einsatz.

SV/AP – Pressestelle Feuerwehr