Dortmund überrascht. Dich.
Airshield Flugroboter

Feuerwehr

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Alle Rechte vorbehalten Helmut Kaczmarek

Projekt iWBB

Großfeuer wie Waldbrände effektiv bekämpfen können

Logo des Projekts iWBB

Logo des Projekts

Um Großfeuer wie Waldbrände effektiv bekämpfen zu können, bedarf es eines ganzheitlichen Einsatzes: Dies fängt bei der Früherkennung von Waldbränden (möglichst noch in der Enstehungsphase an), um frühzeitig Bekämpfungsmaßnahmen einleiten zu können. Im weiteren Schritt sind geeignetes Löschgerät und qualifizierte Einsatzkräfte in kürzestmöglicher Zeit an den richtigen Ort zu verbringen. Weiterhin stellen eine durchdachte Logistik - d.h. die Bereitstellung von Löschmitteln, die Bereithaltung von Bergegerät, die Wartung etc. - sowie kontinuirliche weitere Aufklärung und Überwachung der Brandausbreitung die Basis für einen effektiven Löscheinsatz dar. Dieser Verbund kann nur dann effektiv funktionieren, wenn die Einsatzkräfte und die Einsatzführung auf eine optimale IT-gestützte Informationsversorgung mit Prognostik zurückgreifen können und dem Führungspersonal eine entsprechende Ausbildung im Einsatzmanagement vermittelt wurde.

Ziel des Projektes iWBB sind

  • International tragfähiges und einsatzbereites Gesamtsystem zur Waldbrandbekämpfung
  • Effizientes Einsatzkonzept über Schulung, Training, Früherkennung, Einsatz und Logistik

Bei diesem Projekt ist das IFR im Auftrag der Universität Paderborn tätig.

Unterauftrag Stadt Dortmund: 30.000 €

Gesamtvolumen des Projektes: 6.889.301 €

(Zuwendung des Fördergebers an alle Projektpartner)

vom Wirtschaftsministerium NRW gefördert