Dortmund überrascht. Dich.
Ein Feuerlöscher

Feuerwehr

Bild: Alle Rechte vorbehalten Stefanie Kleemann

Der richtige Einsatz von Feuerlöschern

Taktisches Vorgehen beim Löschen

Zunächst muss der Feuerlöscher aufgefunden werden. Der nebenstehende weiße Pfeil auf rotem Grund zeigt den Weg zum nächsten Feuerlöscher. Das Piktogramm mit dem Feuerlöscher ist das Hinweisschild auf die Position, an der sich der Löscher befindet.

Einfache Bedienung

Jeder Feuerlöscher ist ohne besondere Kenntnisse zu bedienen, es genügt völlig, die aufgedruckte Gebrauchsanweisung zu befolgen. Zu Ihrer eigenen Sicherheit sollten Sie sich allerdings schon jetzt mit der Bedienung der bei Ihnen verfügbaren Feuerlöscher vertraut machen. Lesen Sie dazu die auf dem Feuerlöscher angebrachte Gebrauchsanweisung aufmerksam durch und machen Sie sich mit den vorhandenen Bedienungselementen vertraut. Dies erspart Ihnen im Ernstfall wertvolle Zeit.

Hier ist als Beispiel die Aktivierung eines Aufladelöschers dargestellt:

Aktivierung eines Aufladelöschers

Die Aktivierung eines Aufladelöschers
Bild: Alle Rechte vorbehalten Feuerwehr Dortmund

  • Sicherung ziehen
  • Auslöseeinrichtung bedienen; hier durch Eindrücken des Schlagknopf
  • Feuer mit gezielten Stößen löschen

Allgemeines taktisches Vorgehen beim Löschen von Bränden

  • Windrichtung beachten, immer mit dem Wind vorgehen, von unten in die Glut, nicht in die Flammen spritzen, dabei genug Abstand halten, damit die Pulverwolke möglichst den gesamten Brand einhüllt. Unbedingt stoßweise löschen.
  • Flächenbrände von vorne und von unten ablöschen, nicht von hinten oder oben, immer das Brandgut, nicht die Flammen löschen.
  • Bei Tropf- oder Fließbränden von oben (Austrittstelle) nach unten (brennende Lache) löschen.
  • Bei größeren Entstehungsbränden mehrere Feuerlöscher gleichzeitig und nicht nacheinander einsetzen.
  • Auf Rückzündung achten, Brandstelle nicht verlassen, sondern beobachten.
  • Nach der Benutzung des Feuerlöschers, diesen auf keinen Fall wieder an seinen angestammten Platz verbringen, sondern sofort wieder füllen lassen.

Bei Bränden nahe elektrischer Anlagen muss unbedingt der auf dem Löscher angegebene Sicherheitsabstand gewahrt werden. Bei einem Kohlendioxidlöscher muss beachtet werden, dass das austretende Gas den Sauerstoff verdrängt, was in engen schlecht belüfteten Räumen ein Atemschutzgerät erforderlich macht.

Regelmäßige Überprüfung erforderlich

Wenn Sie über geeignete Feuerlöscher verfügen, ist der erste Schritt getan. Doch nur bei Geräten, die regelmäßig geprüft werden, ist davon auszugehen, dass die Funktionsbereitschaft sichergestellt ist.

Ein Feuerlöscher muss in der Regel alle zwei Jahre auf seine Funktion überprüft werden.

Die Überprüfung dient vor allem:

  • Der ordnungsgemäßen Funktion des Feuerlöschers.
  • Der Sicherheit des Benutzers eines Feuerlöschers (es wird mit hohen Drücken gearbeitet).

Bei ordnungsgemäßer Überprüfung erhält er eine Prüfplakette, auf der ersichtlich ist, wann der Löscher zuletzt überprüft wurde. Es muss außerdem sichtbar sein, wer den Feuerlöscher überprüft hat. Ein Hinweis auf die "Nächste Prüfung" ist eine freiwillige Angabe.