Dortmund überrascht. Dich.
Schraubverschluss eines Löschwasserhahns

Feuerwehr

Bild: Stefanie Kleemann

Hochwasser

Rechtzeitige Vorsorge schützt vor gröbsten Wasserschäden

  • 1. Bei besonderer Gefahr rufen Sie den Notruf an: 112.
  • 2. Bei Kanalproblemen wenden Sie sich an den Kanalbetrieb des Tiefbauamtes: Tel. 0231 50-27772
  • 3. Bei direkter Hochwassergefahr schalten Sie das Radio ein: Radio Dortmund UKW/FM 91,2 MHz - WDR 2 UKW/FM 99,2 MHz
  • 4. Achten Sie darauf, dass sich keine Personen im Keller, Souterreinwohnungen oder Garagen aufhalten. Vermeiden Sie es vor die Tür zu gehen (wegen großer Strömungsgeschwindigkeiten).
  • 5. Besorgen Sie sich rechtzeitig eine persönliche Grundausrüstung.
  • 6. Sorgen Sie dafür, dass der Strom in den überfluteten Räumen abgeschaltet ist. Bei Informationen zu Stromversorgungsutnerbrechungen rufen Sie die Störungsannahme Strom der DEW21 an: Tel. 0231 544-1111
  • 7. Halten Sie Ihr Handy mit aufgeladenem Akku bereit.
  • 8. Schützen Sie Ihre Heinzungsanlage vor Hochwasserschäden.
  • 9. Bei Störungen der Gas- und Wasserversorgung wenden Sie sich an die Störungsannahme Rohrnetze der DEW21: DEW21 (Wasser): 0231 544-1113 - DEW21 (Gas): 0231 544-1114
  • 10. Sollten Sie eine Gewässer- oder Bodenverunreinigung entdecken, melden Sie diese bitte über das Umwelttelefon: 0231 50-25422
  • 11. Fragen zur Kontamination von Lebensmitteln und Gesundheitsgefahren nach einem Hochwasser beantwortet das Gesundheitsamt: 0231 50-23543
  • 12. Entfernen Sie Behälter mit Altöl, Chemikalien, Farben, Lacken, Wasch- und Reinigungsmitteln aus hochwassergefährdeten Räumen. Sollen trotz aller Sicherung umweltgefährdende Stoffe austreten, verständigen Sie umgehend die Feuerwehr: 112
  • 13. Befolgen Sie die Anweisungen der Feuerwehr und der Hilfskräfte vor Ort.
  • 14. Entsorgen Sie verunreinigte Möbel, Lebensmittel usw. sachgerecht. Informationen zu Möglichkeiten der Entsorgung erhalten Sie bei der Entsorgung Dortmund (EDG): 0231 9111-111

Weitere Informationen und Empfehlungen für den Hochwasserfall entnehmen Sie bitte dem zum Download bereitgestellten Infoflyer.