Dortmund überrascht. Dich.
Mann mit Wolfsmaske auf dem Kopf

Feuerwehr

Bild: Dortmund-Agentur / Stefanie Kleemann

Karneval

So kommen Sie sicher durch die Karnevalszeit

Jedes Jahr feiern viele Menschen die fünfte Jahreszeit. Damit die Lebensfreude nicht durch Unfälle und Brände getrübt wird, gibt die Feuerwehr Dortmund und der Deutsche Feuerwehrverband (DFV) folgende Tipps:

  • Achten Sie beim Kauf von Luftschlangen und Girlanden auf schwer entflammbare Produkte. Sie erkennen diese ggf. am Aufdruck „B1“.
  • Tragen Sie keine Masken oder Kostüme aus leicht brennbarem Material wie Papier oder Kunststoff.
  • Bringen Sie beim Schmücken Ihres Partyraumes Deko-Material nicht in unmittelbarer Nähe von Glühbirnen, Heizstrahlern, Kerzen oder anderen heißen Gegenständen an.
  • Seien Sie vorsichtig beim Umgang mit offenem Feuer!
  • Wenn Sie auf offenes Feuer nicht verzichten wollen, beachten Sie bitte unbedingt die Bedienungsanleitungen von den Verbrennungsgeräten (Wandfackel, Öllampe, Grillgerät, ...) sowie die Gefahrenhinweise die sich auf den Brennstoffbehältern befinden.
  • Benutzen Sie in geschlossenen Räumen nur Verbrennungsgeräte die auch für den Innenbereich geeignet und zugelassen sind.
  • Bringen Sie Kerzen, Lampions u. ä. in dekorierten Räumen nur so an, dass sie vor dem närrischen Treiben, vor kleinen Kindern und vor Haustieren sicher sind.
  • Stellen Sie Aschenbecher auf, und leeren Sie deren Inhalt nur in Blecheimer.
  • Halten Sie Löschmittel bereit – Feuerlöscher oder Eimer mit Wasser.
  • Kennzeichnen Sie Notausgänge deutlich und stellen Sie sie nicht zu. Sie sind während der gesamten Veranstaltung geöffnet zu halten (nicht abschließen).
  • Halten Sie bei Umzügen ausreichenden Abstand zu den Festwagen.
  • Genießen Sie Alkohol in Maßen. Unfälle und Erkrankungen durch Trunkenheit sind die häufigsten Ursachen für Einsätze des Rettungsdienstes.
  • Parken Sie verantwortungsbewusst, halten Sie die Rettungswege frei!
  • Sollte es trotz aller Sicherheitsmaßnahmen zu einem Brand oder Unfall kommen, rufen Sie die Feuerwehr und den Rettungsdienst über die einheitliche Notrufnummer 112.

Die Feuerwehr Dortmund wünscht allen Karnevalisten eine fröhliche Karnevalszeit!