Dortmund überrascht. Dich.
Blitz

Feuerwehr

Bild: pixelio / Patrick Seesko

Sturm und Unwetter

So verhalten Sie sich richtig

  • Bleiben Sie, sofern möglich, zu Hause und verlassen Sie das sichere Gebäude nur in Ausnahmefällen.
  • Schließen Sie Fenster und Türen; denken Sie dabei insbesondere an Dachfenster und -luken.
  • Fahren Sie Markisen ein, schließen und befestigen Sie Sonnenschirme.
  • Befestigen Sie lose Gegenstände oder holen Sie diese ins Haus (Gartenmöbel, Müllbehälter etc.).
  • Halten Sie Wasserabläufe rund um Ihr Haus frei von Laub und Blüten.
  • Von Bäumen geht eine große Gefahr aus; meiden Sie diese nach Möglichkeit.
  • Parken Sie Ihr Auto nach Möglichkeit nicht unter Bäumen.
  • Beim Autofahren passen Sie Ihre Geschwindigkeit bitte den Witterungsverhältnissen an. Achten Sie auf umherfliegende / herabfallende Teile.
  • Bereiten Sie sich ggf. auf einen Stromausfall vor.
  • Führen Sie für den Notfall ein Mobiltelefon mit sich.

Bei schweren Unwettern gehen unzählige Meldungen über den Notruf 112 bei der Feuerwehr ein. Lebenswichtige und dringende Einsätze haben hier natürlich immer den Vorrang. Wir bitten deshalb um Nachsicht, wenn es bei weniger dringenden Einsätzen zu Wartezeiten kommt. Melden Sie in der ersten Phase des Unwetters nur wichtige und schwerwiegende Ereignisse.