Dortmund überrascht. Dich.
Plakat mit Veranstaltungen zur 112 Jahr-Feier der Feuerwehr Dortmund

Feuerwehr

Bild: Alle Rechte vorbehalten Feuerwehr Dortmund

112 Jahre Berufsfeuerwehr Dortmund

Die Geburtsstunde der Dortmunder Berufsfeuerwehr wird auf den 1. Oktober 1901 datiert. Aus diesem Grund startete die Feuerwehr im Oktober 2013 in das Jubiläumsjahr "112 Jahre Berufsfeuerwehr Dortmund". In den darauffolgenden zwölf Monaten werden mehrere Veranstaltungen im Zeichen der 112-jährigen Geschichte stehen.

Logo: 112 Jahre Feuerwehr Dortmund

Bild: Alle Rechte vorbehalten Feuerwehr Dortmund

Die Anfänge der Berufsfeuerwehr

Aufgrund des industriellen Aufschwungs der Stadt Dortmund Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts beschloss der Magistrat und die Feuerlöschkommission der Stadt, neben der existierenden Freiwilligen Bürgerfeuerwehr, eine Berufsfeuerwehr zu gründen.

Am 5. August 1901 wurde der Brandmeister der Hamburger Feuerwehr, Johannes Schänker, zum Brandmeister der Stadt Dortmund ernannt. Schänker trat seinen Dienst am 1. Oktober 1901 an. Damit markiert dieses Datum die Geburtsstunde der Dortmunder Berufsfeuerwehr.

Bei seinem Amtsantritt fand Schänker folgende Situation vor: Im Haus Silberstraße 27 bestand eine Wache, ausgestattet mit einem Löschzug und zwölf Feuerwehrmännern. Um den Brandschutz in der Stadt sicherzustellen, blieb diese Brandwache zunächst erhalten. In den darauffolgenden Jahren schlug er eine Brücke zwischen der Freiwilligen und Berufsfeuerwehr und reorganisierte damit die Dortmunder Feuerwehr.

Die Feuerwehr heute

112 Jahre später arbeiten in Dortmund etwa 750 hauptamtliche Feuerwehrmänner und -frauen auf neun Feuerwachen. Die besondere Bedeutung der Zahl 112 als europaweite Notrufnummer macht dieses Jubiläum für die Feuerwehr zu einem besonderen Ereignis, das wir gemeinsam mit den Bürgern/-innen unserer Stadt feiern wollen.

Plakat mit Veranstaltungen zur 112 Jahr-Feier der Feuerwehr Dortmund

Bild: Alle Rechte vorbehalten Feuerwehr Dortmund