Dortmund überrascht. Dich.
Bild

Feuerwehr

Technik und Ausrüstung

Gute Ausrüstung ermöglicht sicheres Arbeiten

Die Spezialeinheit Wasserrettung fährt die Einsatzstellen mit dem Gerätewagen Wasserrettung an. Hierbei handelt es sich um einen allradangetriebenen Kastenwagen vom Typ Mercedes Sprinter, CDI 416 4x4.

Das Fahrzeug kann den gesamten Tauchtrupp inklusive Taucheinsatzführer aufnehmen und ist mit einem festeingebauten Navigationsgerät sowie BOS-Funk (BOS = Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben) ausgestattet. Zur technischen Ausstattung gehören auch eine Standheizung, Klimaanlage, Umfeldbeleuchtung und eine seitlich angebaute Markise.

Die Beladung besteht unter anderem aus:

  • Vier Tauchgeräten
  • Tauchausrüstung inklusiv Tauchertelefon für drei Taucher
  • Einsatzpläne
  • Notfallmanagement
  • Ein Schlauchboot
  • Ein Stromaggregat
  • Beleuchtung
  • Ein Eisrettungsgerät
  • Ein Spinboard
  • Verschiedene Hilfsmittel zur Wasserrettung sowie zur Technischen Hilfeleistung aus Gewässern

Zusätzlich wird noch der Abrollbehälter Wasserrettung (Baujahr 1986) vorgehalten. Dieser kann bei größeren Einsätzen zusätzlich eingesetzt werden. Ferner dient er als Reservefahrzeug und wird bei der Taucherausbildung genutzt.

Insgesamt stehen den 32 Taucher/-innen...

  • 13 Tauchgeräte
  • 36 Reserveflaschen
  • 13 Trockentauchanzüge
  • 20 Halbtrockentauchanzüge
  • Zwei Schlauchboote, eins davon mit Außenbordmotor
  • Ein Wetterschutzpavillon
  • Ein Eisrettungsanzug
  • 8 Tauchcomputer

zur Verfügung.